Hund im Biergarten | Rat Hund Tat
Hund im Biergarten

Hund im Biergarten

Möchten Sie mit Ihrem Hund entspannt im Biergarten sitzen, sollte der Hund bereits an viele Menschen, evtl. spielende Kinder und Artgenossen gewöhnt sein.

Bestenfalls mit dem jungen Hund bereits geübt, können ältere Hunde in einzelnen Übungsschritten an einen Gastronomie Besuch gewöhnt werden. Suchen Sie sich in dem Biergarten einen Platz, der am Rand liegt. Ihren Hund positionieren Sie so, dass Sie vor ihm sitzen. Nehmen Sie eine kleine Decke mit, damit er nicht auf den Steinchen liegen muss – das könnte er als unbequem empfinden und deswegen ständig aufstehen. 
Liegt er ruhig auf seinem Platz, könnte er etwas zu Kauen bekommen. So ist er selbst auch beschäftigt. Zudem baut Kauen bei Hunden Stress ab. Achten Sie jedoch darauf, dass ihm dann kein fremder Hund zu nahe kommt, damit es keine Futterstreitigkeiten gibt.

Unter Umständen kann es sein, dass Ihr Hund die Situation im Biergarten nicht sehr lange ertragen kann. Zu Beginn der Gewöhnung reichen evtl. bereits 10 – 15 Minuten aus, um seine Toleranzgrenze zu erreichen. Damit der Aufenthalt im Biergarten für Sie ein Freizeitspaß bleibt, parken Sie Ihren Wagen in der Nähe – günstig wäre in Sichtweite.

Ist Ihr Hund mit der Situation überfordert, bringen Sie ihn ins Auto zurück und genießen Sie noch ein paar weitere entspannte Minuten im Biergarten.

Weitere Informationen für ein entsprechendes Training zur Menschengewöhnung finden Sie unter Hundetraining.

Zurück zu Freizeitgestaltung mit Hund

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Rat und Tat

Hundenachrichten

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube