Umfeld und Prägung | Rat Hund Tat
Umfeld und Prägung

Umfeld und Prägung

Das Verhalten eines Hundes wird durch viele Faktoren beeinflusst, so dass es ein sehr komplexes Thema darstellt.

Neben der Prägung ab der 4. Lebenswoche, der Sozialisierung, verbunden mit der Erziehung, spielen vor allem Erfahrungen eine große Rolle.

Wird die Hündin zwangsgedeckt bedeutet dies, dass sie von ihrer Vertrauensperson festgehalten wird, damit der Rüde sie decken kann. Diese negative Erfahrung kann dazu führen, dass sie extreme Aggressionen gegen Rüden entwickelt. Die noch ungeborenen Welpen erleben während der Trächtigkeit den negativen Stress der Mutter und können entsprechend dünn, nervös und ängstlich zur Welt kommen.

Welpen aus Auffangstationen, Massenzucht, Tötungsstationen erfahren eine schlechte Prägung und sind entsprechend schwer zu sozialisieren.

Erwachsene Hunde aus diesen Bereichen bringen sehr viele negative Erlebnisse mit und können sich als echte Problemhunde herausstellen. Nicht selten erlebten sie Menschen als wenig vertrauenserweckend. Plötzliches Zubeißen, Berührungsprobleme, Futteraggression und anderes Verhalten sind durchaus denkbar.

Hunde aus Tierheimen sind häufig wegen etwaiger Probleme abgegeben worden. Das bedeutet für einen neuen Besitzer, dass der Hund diese Probleme mitbringen wird, selbst wenn er sich im Tierheim als äußerst netter Hund gezeigt hat. Seine Erfahrungen wird er im Tierheim sicher nicht vergessen.

Tierschutz und Tierhilfe sind wunderbare Tätigkeiten.

Hunde brauchen unsere Hilfe, aber wir dürfen dabei nicht vergessen, dass wir häufig nicht herausbekommen werden, was den Hunden bisher widerfahren ist. Unerfahrene Besitzer sollten frühzeitig professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, damit der Hund nicht erneut in ein Heim abgegeben werden muss.

Zurück zu Artgerechte Hundeerziehung

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Rat und Tat

Hundenachrichten

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube