Fieber messen | Rat Hund Tat
Fieber messen

Fieber messen

Fieber kann ein Symptom für unterschiedlichste Krankheiten sein, deshalb ist es wichtig eine etwaig erhöhte Körpertemperatur frühzeitig festzustellen.

Dazu muss festgehalten werden, dass die Normaltemperatur bei Welpen zwischen 37,5 und 39,5 Grad liegt, beim ausgewachsenen Hund zwischen 37,5 und 40 Grad. Erste Anzeichen dafür können übermäßig warme Ohren, ein erwärmter trockener Nasenspiegel und weißlich gefärbtes Zahnfleisch, weil unzureichend durchblutet, sein. Allerdings können diese Symptome auch aus anderen, nicht notwendigerweise krankheitsbedingten, Ursachen auftreten.

Gemessen wird die Temperatur mit einem gängigen Fieberthermometer.

Um das Einführen in den After zu erleichtern, reiben Sie die Spitze mit Vaseline oder Speiseöl ein. Heben Sie dazu den Schwanz des Hundes an und führen das Thermometer ca. 1-2 cm tief ein. Wenn eine erhöhte Temperatur festzustellen ist und Sie dieses Symptom nicht zuordnen können, suchen Sie einen Arzt auf.

Zurück zu Allgemeine Tipps

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Rat und Tat

Hundenachrichten

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube