Achtung giftig! | Rat Hund Tat
Achtung giftig!

Achtung giftig!
08. September 2015

In der Schweiz, im Gebiet Toggenburg, sichtete ein Hüttenwirt eine 80 Zentimeter lange Schlange, obwohl sich sein Gasthaus in 2.000 Meter Höhe liegt.

Hans Egli ist der Hüttenchef der Zwinglipasshütte im Toggenburg. Sie liegt auf 2.000 Meter, eine Höhe, in der sich Schlangen normalerweise nicht aufhalten. Doch er beobachtete, wie sich eine 80 Zentimeter lange Kreuzotter seelenruhig über seine Besucherterrasse schlängelte, und das, obwohl dort Gäste saßen.

In diesem Jahr ist die Population von Kreuzottern und Ringelnattern 10-fach höher als in den Jahren zuvor, erklärt der Schlangenexperte Roger Aeberhard. Doch meist sehe man sie auf maximal 1.700 Metern Höhe. Aufgrund des heißen Sommers scheinen die Schlangen in diesem Jahr zu veränderten Zeiten aktiv. Normalerweise suchen sie in den frühen Morgenstunden ihre Nahrung. Heuer auch am frühen Abend, zum Leidwesen der Menschen und anderer Tiere.

Yvonne Hofstetter kann dies nur bestätigen. Ihr zehnjähriger Border Colliemischling Bobby wurde vor kurzem von einer gebissen. Die Kreuzotter ist eine Giftschlange und so dauerte es nur wenige Minuten, bis der Hund zu taumeln begann. Für seine Rettung wurde Bobby per Luftseilbahn ins Tal zum Tierarzt gebracht.

Die Schweizer Naturexperten raten Wanderern, Beeren- und Pilzsammlern nur mit festem Schuhwerk durch die Natur zu streifen. Schlangen ruhen sich gerne an sonnigen Hängen aus. Pausieren die Menschen, sollten sie genau schauen, wo und ob sie ihr Schuhwerk ablegen können. Der Biss einer Kreuzotter ist giftig. Menschen mit Allergien, Kinder, ältere Menschen und Hunde sollten unbedingt zu einem Arzt oder sogar in ein Krankenhaus gebracht werden.

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube