Beißvorfall mit Schäferhund | Rat Hund Tat
Beißvorfall mit Schäferhund

Beißvorfall mit Schäferhund
17. November 2014

In Gelsenkirchen biss ein Schäferhund zwei Menschen. Die 60-jährige Hundehalterin muss mit zwei Anzeigen wegen Körperverletzung rechnen.

In den Abendstunden des 29. Oktobers, gegen 20:45 Uhr, führte eine 60 Jahre alte Frau ihren angeleinten Schäferhund zur letzten Gassi-Runde. Sie passierten eine Gruppe junger Leute, die auf dem Bürgersteig stehend in ihr Gespräch vertieft waren. Noch nicht vorbei an der Gruppe attackierte der Schäferhund einen der Männer und biss ihm in den Arm.

Der 20-jährige Mann gab bei der Polizei zu Protokoll, dass der Hund zunächst keinerlei Warnzeichen zeigte. Die Frau konnte den Hund dann aber kaum festhalten, zerrte ihn davon und kümmerte sich nicht um seine Verletzung. Daher habe er direkt die Polizei gerufen.

Die Beamten machten die Hundehalterin schnell ausfindig. Bei der Befragung nach Hergang und Personalien schnellte der Hund vor und biss einen der Polizisten in den Arm. Die Dame teilte der Polizei mit, sie würde den Hund wohl wieder abgeben, da sie mit ihm nicht klarkäme. Das jedoch schützt die Dame nicht vor den Anzeigen wegen Körperverletzung, denn beide Opfer mussten im Krankenhaus behandelt werden.

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube