Bis über den Tod hinaus | Rat Hund Tat
Bis über den Tod hinaus

Bis über den Tod hinaus
25. August 2014

Ein Rechtsstreit über die Herausgabe eines Cane Corsos wurde vor dem Landgericht Duisburg verhandelt. Problem der Verhandlung: mittlerweile ist das Tier gestorben.

Im Jahr 2013 klagte ein hessischer Tierschutzverein aus Dillenburg die Herausgabe eines Hundes ein, weil die Besitzer deren vertraglichen Vereinbarungen nicht erfüllten. Das Ehepaar aus Oberhausen, die »Hope«, eine Cane Corso Hündin, bereits 2012 übernommen hatten, verurteilte das Gericht zur Kostenübernahme und Rückgabe des Tiers. Das Ehepaar legte Berufung ein.

Dem Richter des Berufungsgerichts oblag nun eine nahezu unmögliche Entscheidung bei der Verhandlung, denn Hope war unterdessen verstorben.

Während des Verhandlungsverlaufs erklärte der Richter die juristischen Ungereimtheiten der Tierabgabeverträge des Vereins. Die Verträge provozieren regelrecht Streitigkeiten, denn praktisch sei nur eine Klausel rechtsgültig: die regelmäßige Berichterstattung über den Gesundheitszustand des Hundes. Der Vereinsvorstand samt Rechtsanwälten ignorierte diesen Sachverhalt und plädierten weiterhin auf die Rückgabe des Hundes. „Der Kernpunkt, nämlich die Herausgabe des Hundes, wird aber schwer zu erfüllen sein, wenn das Tier tot ist“, so der Richter trocken. Vorgelegte Gutachten, Röntgenaufnahmen und Behandlungsberichte von Hopes Tierarzt, die belegten, dass Hope gut versorgt wurde und letztendlich an einer Darmverschlingung verstarb, wollte der Verein nicht akzeptieren. Ihnen sei es am liebsten, würde der Hund obduziert werden.

Hier ging es nicht mehr um juristische Klärung, stellte der Richter fest. Die erhobenen Vorwürfe gegen das Ehepaar konnten lediglich an der fehlenden Berichterstattung über das Wohlbefinden von Hope festgemacht werden. Alle anderen Vertragspunkte ähneln einer Kindesadoption. Vehement hält der Vereinsanwalt an seinem Antrag fest, denn sollte der Richter den Rechtsstreit als beendet erklären, bleibt der Tierschutzverein auf den Prozesskosten sitzen.

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

  • Reizangel Training

    Reizangel Training - Fotos ©Lingua Canina

    Reizangel Training

    Hunde, deren Jagdinstinkt nicht beachtet wird, zeigen oftmals unerwünschtes bzw. unkontrollierbares …

    mehr

  • Hundetrainer und Co.

    Hundetrainer und Co.

    In Deutschland existieren keine staatlich vorgeschriebenen Ausbildungspläne für den Beruf des Hundet…

    mehr

  • Freunde fürs Leben

    Freunde fürs Leben

    Aus Wissenschaft und Forschung ist längst bekannt, dass ein Zusammenleben oder die bloße Gesellschaf…

    mehr

  • Im Interview mit Monika Artz und Mona Göbel

    Im Interview mit Monika Artz und Mona Göbel

    Nach der Veröffentlichung unseres Berichts (Juni 2016) über das Machtgehabe der Obrigkeiten, konnten…

    mehr

  • Leckerlis

    Leckerlis

    Hunde lieben diese kleinen Leckerbissen. Es gibt sie in Form von Hundekuchen, Drops und Kauartikel. …

    mehr

  • Welpenerziehung

    Welpenerziehung

    Zieht ein Welpe neu bei einer Familie ein, beginnt mit dem Einzug die Erziehung. Eine sogenannte Ein…

    mehr

  • BARF

    BARF

    Biologisch artgerechte Rohfütterung

    Hunde sind Beutegreifer und zählen damit zu den Fleischfressern …

    mehr

  • Lingua Canini

    Hunde-Erziehungsberatung

    Individuelle Beratung rund um den Hund durch Erziehung, Training, Kurse, Einzel- und Gruppenstunden, Workshops, Seminare, Themenabende.

    www.linguacanina.com

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube