Bissiger Hund ist kein Grund | Rat Hund Tat
Bissiger Hund ist kein Grund

Symbolbild

Bissiger Hund ist kein Grund
22. Januar 2015

Ein Hundehalter aus München erwirkte vor dem Verwaltungsgericht, seinen Vorgarten nicht einzäunen zu müssen, obwohl seine Hunde ein Sicherheitsrisiko sind.

Ein Besitzer zweier Weimaraner wehrte sich vor Gericht gegen die Auflage, seinen Vorgarten ausbruchsicher einzufrieden.

Grund für die Auflage der Gemeinde war das Durchbrennen von einem seiner Jagdhunde der Rasse Weimaraner im April 2013. Der Hund lief durch die offen stehende Haustür in einen angrenzend Garten, attackierte und biss den Nachbarn.

Die zuständige Richterin bezweifelte, dass ein Zaun das zentrale Problem löse. »Irgendwo ist immer eine Tür«, begründete sie ihre Entscheidung, dass der Hundehalter keinen Zaun aufstellen müsse. Jedoch ist er dazu verpflichtet, seine Hunde unter Kontrolle zu behalten. Sollten sie erneut auffällig werden, selbständig das Grundstück verlassen oder eine Person verletzen, drohen Zwangsgelder.

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube