Bonny ist heimgekehrt | Rat Hund Tat
Bonny ist heimgekehrt

Symbolbild

Bonny ist heimgekehrt
01. September 2016

Familie Kühl schloss vergangene Woche ihre Dackeldame »Bonny« in die Arme. Der Rechtsstreit um die Besitzansprüche ist beendet.

Wir berichteten vor einiger Zeit über den Rechtsstreit zweier Familien um die Dackeldame Bonny. Die Hündin wurde von einem Ehepaar aus München, während eines Urlaubs, im Wald gefunden. Das Paar nahm den Hund, damals gerade neun Monate alt, mit nach Hause und obwohl er gechipt und registriert war, gaben sie ihn nicht zurück.

Das Ehepaar Kühl blieb dennoch rechtmäßiger Besitzer, wie die Gerichte in mehreren Instanzen urteilten. Ende August war es dann soweit. Bonny wurde an Frau Kühl übergeben.

Schweren Herzens musste sich das Münchner Paar nach über vier Jahren von »Lulu«, so hieß der Hund bei ihnen, trennen.

Die Aufwandsentschädigung die Herr und Frau Kühl zahlen musste, betrug 3271,16 Euro. 

Frau Kühl ist überglücklich, ihren Dackel wieder in die Arme schließen zu können. Sie erzählt, dass sich der Hund sehr freute und ihr ehemaliges Zuhause sofort wiedererkannt. 

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube