Bordeauxdogge lebendig vergraben | Rat Hund Tat
Bordeauxdogge lebendig vergraben

Wir danken Pedro Dinis für das Originalfoto.

Bordeauxdogge lebendig vergraben
18. September 2015

In Frankreich soll ein 21-jähriger Mann seine 10 Jahre alte Bordeauxdoggenhündin unter Bauschutt vergraben haben. Ein Spaziergänger mit Hund kam gerade noch rechtzeitig. Die Hündin hat überlebt.

Pedro Dinis und sein Hund sind die Helden von Carrieres-sur-Seine in Frankreich. Zumindest bei einem großen Teil von Hundeliebhabern. Und das zu Recht! Er war auf einem Spaziergang mit seinem Hund, als er einen anderen Hund, eingegraben unter Bauschutt entdeckte.

Es handelte sich um eine Bordeauxdogge, eine Hündin von ca. 10 Jahren, von der nur der Kopf und der Rücken zu sehen waren. Der Rest des Körpers war in Bauschutt begraben, zusätzlich am Halsband mit einem Strick und einem Sack mit Steinen gefüllt beschwert.

Dinis und sein Hund handelten sofort und gruben gemeinsam die geschwächte Hündin aus.

Nach ihrer Befreiung versorgte er das geschundene Tier zunächst mit Wasser, danach verständigte er die Polizei.

Der Hundebesitzer der Doggehündin wurde schnell ausfindig gemacht und sofort wegen Tierquälerei verhaftet. Angeblich, so die Aussage des Mannes, sei ihm seine Hündin entlaufen. Die Polizei bezweifelt die Angaben des 21-jährigen, denn die Hündin leidet unter Arthrose und ist bereits zehn Jahre alt.

Der Bordeauxdogge Hündin geht es mittlerweile wieder gut.

Ihr ehemaliger Besitzer wird sich vor Gericht verantworten müssen. Ihn erwarten bis zu zwei Jahre Freiheitsentzug zuzüglich einer Geldstrafe von bis zu 30.000 Euro.

Pedro Dinis postete die Rettungsaktion auf seinem Facebook-Profil. Nicht, um über den Tierquäler Gericht zu halten, sondern um die Bevölkerung für Tierquälerei zu sensibilisieren. Die durch sein Posting ins Leben gerufene Online-Petition, bei der über 400.000 Unterschriften gesammelt wurden, fordert die Höchststrafe für den Täter.

Dinis setzt sich intensiv für den Tierschutz ein und berichtet häufig auf seiner Facebook-Seite On a sauvé Athèna "Donne tes mains pour servir et ton coeur pour aimer" M T über tierquälerische Handlungen.

In seinen Berichten ist er objektiv, möchte aufklären und die Menschen für artgerechte Tierhaltung und gegen Missbrauch sensibilisieren.

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

  • In der Gastronomie

    In der Gastronomie

    Für viele Hunde ist der Besuch in der Gastronomie ein besonderes Erlebnis.

    Sie sollen ruhig am Boden…

    mehr

  • Urlaub mit Hund

    Urlaub mit Hund

    Für berufstätige Menschen, deren Alltag die Aktivitäten mit ihrem Hund einschränkt, ist ein gemeinsa…

    mehr

  • Suchspiele mit Gerüchen

    Suchspiele mit Gerüchen

    Mit Hilfe unterschiedlicher Geruchsstoffe kann das Training des Hundes abwechslungsreich und spannen…

    mehr

  • Positionierung des Hundes

    Positionierung des Hundes

    Die körpereigene Positionierung des Hundes vermittelt dem Menschen Informationen, ob der Hund beispi…

    mehr

  • Leinenführung

    Leinenführung

    Das wohl wichtigste Hilfsmittel im Leben von Menschen mit Hund sind Halsband und Leine.

    Einige Hunde…

    mehr

  • Unerwünschtes Jagdverhalten

    Unerwünschtes Jagdverhalten

    Zunächst einmal: Alle Hunde sind Jäger, denn für einen Karnivoren ist es biologisch, jagen zu gehen.…

    mehr

  • Apportieren

    Apportieren

    Mit dem Hund durch die Natur zu streifen ist entspannend, erholsam und macht jedem Hundebesitzer Fre…

    mehr

  • Lingua Canini

    Hunde-Erziehungsberatung

    Individuelle Beratung rund um den Hund durch Erziehung, Training, Kurse, Einzel- und Gruppenstunden, Workshops, Seminare, Themenabende.

    www.linguacanina.com

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube