César Millan im Kreuzfeuer der Kritik | Rat Hund Tat
César Millan im Kreuzfeuer der Kritik

von DigitalRalph from Gilbert, AZ, USA (Cesar Millan 285) [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons

César Millan im Kreuzfeuer der Kritik
12. Juni 2014

Er gilt als der Hundeexperte in den USA. Nicht nur die Hollywood-Stars schwören auf seine Fähigkeiten. Seine geplante Europa-Tour steht jedoch auf wackeligen Beinen.

César Millan ist nicht nur in den USA der Star der Hundeszene. Immer mehr Europäer verfolgen gespannt seine Methoden vor dem Fernseher. »Der Hundeflüsterer« heißt die Sendung bei dem Sender Sixx. Infolge seiner gestiegenen Popularität entstand seine Europa-Tournee »Leader Of The Pack Tour 2014«. Auf dem Veranstaltungsplan stehen die Schweiz, Österreich, Deutschland, die Niederlande und Belgien.

Doch langsam melden sich die Kritiker seiner Methoden zu Wort. In der Schweiz versuchen seine Gegner bereits, den Auftritt in Zürich zu unterbinden. Seit kurzem werden ebenfalls kritischen Stimmen aus Deutschland laut. Tierschützer und Hundetrainer samt ihrer Verbände warnen vor seinen Methoden und wären erfreut, sollte die Tour abgesagt werden. Der VDH (Verband für das Deutsche Hundewesen) erhebt gewichtige Vorwürfe gegen Millans Praktiken. Seine Vorgehensweise sei tierschutzrelevant. Er arbeite mit körperlicher Gewalt, Würge- und Stachelhalsbändern und Elektroschockgeräten. Dies ist laut deutschem Tierschutzgesetz verboten.

Der 44-jährige César Millan versteht diese Aufregung nicht. »Sie verstehen nicht, wer César Millan wirklich ist«, sagt er zu seiner Verteidigung. »Ich bin der größte Hundefan auf diesem Planeten!«

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube