Chihuahua-Mischling wurde zum Python-Snack | Rat Hund Tat
Chihuahua-Mischling wurde zum Python-Snack

Chihuahua-Mischling wurde zum Python-Snack
26. März 2014

In Australien wollte eine Frau die Wildtiere in ihrem Garten schützen und band zu dem Zweck ihren Chihuahua-Mischling an. Dadurch wurde das Hündchen für einen Python zum gefundenen Fressen.

Eine australische Hundebesitzerin meinte es gut mit den freilebenden Tieren: Damit ihr Hündchen nicht wildert, band sie den Chihuahua-Mischling im Garten an seiner Hundehütte an. Der Schock war allerdings groß, als sie beim Ableinen nicht ihren Hund an der Kette vorfand, sondern einen zweieinhalb Meter langen Python, dem die Hundekette aus dem Maul ragte. Die verzweifelte Frau rief die Tierschutzorganisation Wires zur Hilfe.

Für ihren Hund gibt es keine Hilfe, da der Python seine Beute erst erwürgt, bevor er sie schluckt. Der Schlange kann jedoch operativ geholfen werden, falls sie die Hundekette nicht von allein wieder ausspuckt.

Sue Ulyatt von der Tierschutzorganisation Wires sagt dazu: "Normalerweise ist es andersherum. Da zieht die Schlange den Kürzeren." Zu der Tatsache des Anleinens des  kleinen Chihuahua-Mischlings äußert sie sich folgendermaßen: "Das ist sicher ein verantwortliches Handeln, aber das Problem war, dass der Hund ganz einfach zu klein war. Er hätte im Haus sein sollen.“

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube