Chippflicht hat sich bewährt | Rat Hund Tat
Chippflicht hat sich bewährt

von Sternrenette (Eigenes Werk) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Chippflicht hat sich bewährt
31. August 2016

Seit vergangenem Jahr besteht in Österreich eine Chip- und Meldepflicht für Hunde. In diesem Jahr konnten erste Erfolge verzeichnet werden.

Im Jahr 2015 lauteten die Schlagzeilen in der Presse noch »Urlaubszeit: Tierheime total überfüllt«. In diesem Jahr blieben nur drei Hunde im Salzburger Tierheim nach Urlaubende übrig. Alle anderen wurden wieder abgeholt.

Eine Tierheim Mitarbeiterin ist sich sicher, dass dieses positive Ergebnis etwas mit der Chip- und Meldepflicht für alle Hunde zu tun hat. »Damit ist der Besitzer ausfindig zu machen.«

Doch neue Probleme ereilen die Tierheime in Österreich.

Jetzt, wo nach der Urlaubszeit die Hundezwinger wieder leer sind, füllen sich die Unterkünfte mit besitzerlosen Katzen. Für diese Vierbeiner gibt es seit April, dieses Jahres eine Kastrationspflicht.

Johanna Stadler von der Pfotenhilfe aus Loch in Oberösterreich sagt: »Wir bekommen in einem normalen Monat zehn Katzen. Jetzt haben wir seit Juni 70 Katzen. Da kann man sagen, dass rund ein Drittel ausgesetzt wurde und ein anderes Drittel ist urlaubsbedingt weggeben worden.«

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube