Den Londonern stinkt`s | Rat Hund Tat
Den Londonern stinkt`s

Den Londonern stinkt`s
28. Mai 2015

In Barking und Dagenham, Stadtteile von London, soll es für bequeme Hundehalter ab September 2016 teuer werden.

Die Londoner haben die Nase voll von den stinkenden Hinterlassenschaften der Hunde in ihren Parks. Im September nächsten Jahres wollen sie, mit Hilfe einer DNA Analyse, die Hunde herausfinden, deren Besitzer zu faul sind, die Kothaufen zu entsorgen.

Darren Rodwell, Leiter der Bezirksverwaltung, will die rücksichtslosen Hundebesitzer erwischen: »Der Großteil der Hundebesitzer in Barking und Dagenham übernimmt soziale Verantwortung, aber leider gibt es ein paar Egoisten, die denken, es sei okay, nicht hinter seinem Haustier sauberzumachen. Hundemist verdreckt nicht nur unsere Straßen. Er ist außerdem eine Gefahr für die Gesundheit - vor allem für kleine Kinder.«

Ab September 2016 eifert London den USA nach. Deren Ergebnisse zeigen erste Erfolge, denn dort wurde der Hundedreck, dank Datenbank, um 90 Prozent gesenkt. Für den bequemen Londoner Hundebesitzer wird es teuer. Bis zu 80 Pfund Strafe (ca. 110 Euro) wird es kosten, wenn Hund und Herrchen ausfindig gemacht sind.

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube