Der Mops von Winnenden | Rat Hund Tat
Der Mops von Winnenden

Der Mops von Winnenden
26. April 2017

Am 7. Mai feiert Winnenden, Rems-Murr-Kreis, eine 300 Jahre alte Legende zu Ehren des Mopses von Herzog Karl Alexander.

Bei der Schlacht um Belgrad 1717 soll ein Mops von seinem Herrchen, dem Herzog Karl Alexander von Württemberg, getrennt worden sein. So ganz ohne Herrchen im Kriegsgetümmel wollte der Mops vermutlich nicht sein, also lief er zurück nach Hause. Sein Zuhause war das Schloss Winnental in 1100 Kilometer Entfernung.

Nach dem Ableben des Mopses errichtet man ihm ein Denkmal, das heute noch bewundert werden kann.

Auch, wenn es keine Nachweise für diese rührende Legende gibt, feiert die Stadt Winnenden am 7. Mai ihre 300 Jahre alte Legende.

Die Veranstalter planen dafür eine Mopsparade aus Mopsfiguren. Ein Mops Wettlauf soll stattfinden, Radler empfangen werden, die den gleichen Weg zurücklegten, wie ihr legendärer Mops und es sollen Mops-Geschichten erzählt werden.

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube