Die Stadt Bergisch Gladbach konfisziert drei Hunde | Rat Hund Tat
Die Stadt Bergisch Gladbach konfisziert drei Hunde

Die Stadt Bergisch Gladbach konfisziert drei Hunde
29. August 2014

Nach einem Beißvorfall mit einem sieben Jahre alten Kind beschlagnahmte das Amt von Bergisch Gladbach gleich drei Hunde eines Besitzers.

Anfang August wurde ein siebenjähriges Kind anscheinend von gleich mehreren Hunden so schwer gebissen, dass es im Krankenhaus stationär behandelt werden musste. Mittlerweile konnte das Kind entlassen werden.

Die drei Hunde dieser Attacke leben in der Nachbarschaft des Kindes und gehören dem gleichen Besitzer. Es ließ sich nicht feststellen, welcher der Hunde de facto zubiss. Martin Rölen, Pressesprecher der Stadt, sagte: »Es bestand Gefahr im Verzug.« Über eine Ordnungsverfügung, unter Beteiligung des Veterinäramts, beschlagnahmte das Amt die Hunde und übergab sie einem Tierheim.

Da die Ermittlungen noch laufen, der Halter habe weder die Hunde angemeldet, noch konnte er einen Sachkundenachweis vorlegen, werden zu dem direkten Vorfall keine weiteren Details bekannt gegeben. Sicher ist jedoch, dass sich das Kind in keiner Weise provozierend verhalten habe. Die Polizei ermittelt nun gegen den Hundehalter wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube