Ehepaar streitet um Cartier | Rat Hund Tat
Ehepaar streitet um Cartier

Ehepaar streitet um Cartier
30. August 2016

Ehefrau verliert vor Gericht den Streit um Chihuahua Hündin »Cartier«. Neue Besitzerin darf die Hündin behalten.

Die Ehefrau trennte sich vor einem Jahr von ihrem Gatten und zog aus der gemeinsamen Wohnung aus. Ihr Mann verkaufte den damals einjährigen Hund an eine neue Besitzerin, was die Gattin nun einklagt.

Sie habe den Hund bereits im Auto gehabt, als sie auszog. Ihr Mann hätte ihr den Hund förmlich aus den Händen gerissen, beteuerte die Gattin vor Gericht, konnte diese Aussage aber nicht belegen. Über ein halbes Jahr versuchte sie, den Hund ausfindig zu machen. Ihre Recherchen und Suchanzeigen haben ihr erst den jetzigen Aufenthaltsort vermittelt. Sie bestehe darauf, Cartier zurückzubekommen.

Ihr Ehemann hingegen behauptet, dass seine Frau, als sie damals mit ihrem Hab und Gut im Auto saß, nur den Kater dabei hatte. Den Hund hätte sie nicht mitgenommen.

Das Amtsgericht Siegburg wies die Klage der Ehefrau auf Rückgabe der Chihuahua Hündin Cartier, aufgrund mangelnder Beweise, zurück. Die neue Halterin kaufte arglos vor einem Jahr den Hund und darf ihn auch behalten.

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube