Einmal Buenos Aires und zurück | Rat Hund Tat
Einmal Buenos Aires und zurück

Quelle: Bild ©Olivia Sievers, Pressefrei, Facebook

Einmal Buenos Aires und zurück
19. August 2016

Haben sich erst einmal zwei Herzen gefunden, kann keine Entfernung sie voneinander trennen. Zumindest trifft das bei Rubio und Olivia zu.

Olivia Sievers aus Frankfurt ist als Flugbegleiterin weltweit unterwegs. Im Februar 2016 verschlug es sie dienstlich nach Argentinien, Buenos Aires. Dort übernachtet sie regelmäßig im Hotel Hilton. Bei diesem Einsatz begegnete ihr ein Straßenhund, der ihr überaus zugetan schien. Sie gab dem Schäferhund Mischling etwas Futter und schmuste ein Weilchen mit ihm.

»Ich hatte das Gefühl, als ob er nach einem menschlichen Freund sucht«, sagte sie der Presse.

Von diesem Zeitpunkt an folgte der Hund Olivia auf Schritt und Tritt. »Ich versuchte, meinen Weg zu ändern, weil ich nicht wollte, dass er mir zum Hotel folgt. Doch das gelang mir nicht. Eine Stunde lang probierte ich, ihn abzuschütteln, doch er lies mich nicht aus den Augen. Er schien sehr glücklich darüber zu sein, dass ihn jemand beachtete.«

Es war nur ein Augenblick, der die beiden miteinander verband.

Im April reiste die junge Frau erneut nach Buenos Aires und checkte erneut im Hilton ein. Vor dem Hoteleingang saß wundersamer Weise der Straßenhund und schien auf sie zu warten. Und so erging es ihr auch im Mai und Juni, fast als ob der Hund den Reiseplan der Stewardess kannte.

Die häufigen Wiedersehen hinterließen Spuren bei Mensch und Hund. Zunächst taufte Olivia den Streuner »Rubio« was übersetzt »Blond« heisst. Ihr iel es immer schwerer, den Hund seinem Schicksal zu überlassen, wenn sie wieder fliegen musste.

Sie suchte vor Ort ein liebevolles Zuhause für ihn, damit er versorgt und behütet wird.

Doch Rubio wollte dort nicht bleiben. Sein Herz schien nur noch für die junge Frau zu schlagen, die sich so liebevoll um ihn sorgte.

Im Juli traf Olivia Sievers eine Entscheidung. Da Rubio weiterhin bei jedem ihrer Besuche in Buenos Aires auf sie wartete, konnte sie nicht anders, als den Hund zu adoptieren. Sie bereitete alles Notwendige vor, setze Rubio einen Monat später in den Flieger und nahm ihn mit nach Deutschland.

Heute lebt Rubio mit einer Katze, zwei weiteren Artgenossen und einem Pferd und natürlich mit seinem Frauchen Olivia zusammen in Deutschland.

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

  • Schmecken

    Schmecken

    Während die Hunde über einen extrem spezialisierten Geruchssinn verfügen, ist ihr Geschmackssinn nur…

    mehr

  • Hundetrainer und Co.

    Hundetrainer und Co.

    In Deutschland existieren keine staatlich vorgeschriebenen Ausbildungspläne für den Beruf des Hundet…

    mehr

  • Kastration beim Hund

    Kastration beim Hund

    Bei einer Hierarchieverschiebung in einem Familienverband von Mensch und Hund ist eine Kastration ke…

    mehr

  • Geräuschempfindlichkeit bei Hunden

    Geräuschempfindlichkeit bei Hunden

    So mancher Hund sucht fluchtartig das Weite, wenn es knallt, scheppert und donnert.

    Laute Geräusche…

    mehr

  • Artgerechtes Training

    Artgerechtes Training

    Ein artgerechtes Hundetraining beansprucht die Instinkte des jeweiligen Hundetyps, entsprechend sein…

    mehr

  • Revieren

    Revieren

    Nehmen Hunde beim Spaziergang die Nase kaum vom Boden und dazu gerne Gegenstände wie Holzstöcke o. Ä…

    mehr

  • Hunde artgerecht korrigieren

    Hunde artgerecht korrigieren

    Nahezu jeder Hund muss, im Laufe seines Zusammenlebens mit Sozialpartner Mensch, eines Tages einmal …

    mehr

  • Lingua Canini

    Hunde-Erziehungsberatung

    Individuelle Beratung rund um den Hund durch Erziehung, Training, Kurse, Einzel- und Gruppenstunden, Workshops, Seminare, Themenabende.

    www.linguacanina.com

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube