Fox Terrier von Python erwürgt | Rat Hund Tat
Fox Terrier von Python erwürgt

Fox Terrier von Python erwürgt
08. Januar 2015

Das Zusammentreffen einer Riesenschlange und eines Hundes endete, trotz des schnellen Eingreifens der Hundehalterin, für den Vierbeiner tödlich.

Es geschah im australischen Speewah, 20 km westlich von Cairns (Queensland), als Joelle Verfurth ein merkwürdiges Bellen vom Grundstück ihrer Eltern vernahm. Sie wusste, dass ihre Eltern unterwegs waren und vermutete zunächst, dass sich ein fremder Hund auf deren Grundstück verirrt hatte.

Als sie nachschaute, sah sie den elterlichen Welpen, einen Fox Terrier, umschlossen von einer fast vier Meter langen Amethystpython. Um den Hund zu retten, warf Joelle V. zunächst alles auf die Schlange, was sie finden konnte. Sie wollte die Python weder verletzen, noch töten, sondern nur ablenken, damit sie den Welpen frei gibt. Selbst als sie literweise Wasser über die Schlange goss, ließ das Reptil den Hund nicht frei.

Verzweifelt sendete sie über ein soziales Netzwerk einen Hilferuf. Binnen zwei Minuten eilten zehn Nachbarn herbei und zogen mit vereinten Kräften die Python von dem Hund. Leider kam die Hilfe zu spät. Selbst die Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos.

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube