Haarscharf davongekommen | Rat Hund Tat
Haarscharf davongekommen

Haarscharf davongekommen
25. August 2016

In Leingarten, Kreis Heilbronn, wäre beinahe ein 19-Jähriger verunglückt, hätte er seinen Hund nicht dabei gehabt.

Die Beschallung durch Kopfhörer, die ein 19 Jahre junger Hundehalter bei dem Spaziergang mit seinem Hund trug, ließen ihn unachtsam auf seine Umgebung werden. Prompt übersah er das Rotlicht an einem unbeschrankten Bahnübergang, nebst der heranfahrenden Stadtbahn.

Glücklicherweise reagierte der Hund blitzartig und zog sein Herrchen mit seiner Leine zurück. Die Bahn streifte den Mann nur kurz an seiner Schulter.

Das hätte böse ins Auge gehen können. Der Zugführer sah den Mann zwar rechtzeitig und leitete eine Notbremsung ein. Doch ohne seinen Hund wäre der Mann ganz sicher überrollt worden.

Der junge Mann wird sicher aus seinem Verhalten gelernt haben, dass diese Form des Spaziergangs mehr Risiken als Entspannung birgt.

Dennoch wird das Geschehen ein Nachspiel für ihn haben. Die Bundespolizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr.

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube