Hamburgs Hundehalter zeigen verantwortungsvolles Handeln | Rat Hund Tat
Hamburgs Hundehalter zeigen verantwortungsvolles Handeln

Hamburgs Hundehalter zeigen verantwortungsvolles Handeln
17. Februar 2014

26 Millionen Hundekotbeutel verteilte die Stadt Hamburg im vergangenen Jahr. Dieser unentgeltliche Service kostet die Stadt rund 131.000 Euro per Anno.

Für Hamburg fallen pro Jahr knapp 4.745 Tonnen Hundekot zur Beseitigung an, was umgerechnet 13 Tonnen pro Tag ausmacht.

Obwohl die Hundepopulation in den letzten Jahren nicht gestiegen sein soll, werden dennoch mehr gefüllte Beutel in der Entsorgung gezählt. »Hamburgs Hundehalter wissen um ihre Verantwortung und immer mehr nutzen die Entsorgungsangebote der Stadtreinigung. Hundekot auf Wegen findet man daher nur noch selten«, freut sich der Geschäftsführer der Stadtreinigung Hamburg, Werner Kehren.

Die Kotbeutel werden kostenfrei an den Recyclinghöfen und über eine Drogeriekette verteilt. Für die erste Entsorgung stehen über 9.000 rote SRH-Papierkörbe zur Verfügung. Ein wahrlich nachahmungswertes Beispiel, wenn man bedenkt, dass 540.000 Tonnen Hundekot jährlich deutschlandweit entsorgt werden müssen.

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube