Hunde im Auto sicher unterbringen | Rat Hund Tat
Hunde im Auto sicher unterbringen

Hunde im Auto sicher unterbringen
16. Dezember 2014

Eine Transportbox im Auto ist für Hunde eine risikofreie Bleibe. Darin kann der Vierbeiner weder sich noch dem Auto etwas anhaben. Der Anschnallgurt hingegen kann zur lebensgefährlichen Falle werden.

In einem Parkhaus in Bochum wartete ein Hund mit seiner Leine am Sicherheitsgurt angeschnallt im Auto, während sein Frauchen ihre Einkäufe tätigte. Offenbar drehte er sich mehrfach um den Gurt herum, denn die Leine hatte sich um seinen Hals gewickelt, als Passanten auf das Tier aufmerksam wurden. Der Hund strangulierte sich und wirkte bereits leicht apathisch.

Die mehrfachen Durchsagen durch die Lautsprecher des Einkaufszentrums hörte die Halterin wohl nicht. So wurde kurzerhand die Polizei alarmiert. Die Beamten schlugen die Seitenscheibe ein, befreiten den Hund und nahmen ihn mit zur Wache.

Nach kurzer Wartezeit erschien die Besitzerin und konnte ihren Hund wohlbehalten in Empfang nehmen. Die Frau war sichtlich erleichtert, als er sie schwanzwedelnd begrüßte.

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube