Hundemörder gesteht seine Tat | Rat Hund Tat
Hundemörder gesteht seine Tat

Originalbild Polizei Wetzlar

Hundemörder gesteht seine Tat
11. Februar 2017

Ein 26 Jahre alter Mann gesteht die Tat, seinen Hund an einem Baum erhängt zu haben.

In Schöffengrund bei Wetzlar fanden Spaziergänger einen erhängten Hund. Die Polizei suchte nach dem Hundebesitzer, den sie am Donnerstag (09.02.2017)  festnahm.

Der Mann gab bei seiner Vernehmung an, er sei mit seiner privaten und beruflichen Situation überfordert gewesen. Er habe in einer Kurzschlussreaktion gehandelt, als er seinen Hund strangulierte.

Der Täter ist derweilen in Freiheit, muss aber mit einer Freiheitsstrafe oder einer Geldstrafe rechnen.

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube