In Bozen verhaftet die Polizei einen Tierquäler | Rat Hund Tat
In Bozen verhaftet die Polizei einen Tierquäler

In Bozen verhaftet die Polizei einen Tierquäler
17. Oktober 2016

Staatspolizei Bozen, Italien, verhaftet pressebekannten 46-jährigen Tierquäler. Dem Mann werden Sodomie, Tierquälerei und weitere Straftaten vorgeworfen.

Ein 46 Jahre alter Italiener Christian Galeotti wurde vor einigen Tagen in Bozen in Südtirol wegen verschiedener Delikte in Haft genommen. Zum Einen wird ihm vorgeworfen, Hunde gequält und misshandelt zu haben. In seiner Tierpension »dog ranch« in Afing soll er die Pensionshunde nicht mit Nahrung und Wasser versorgt haben. Außerdem lagen die Hunde in ihrem eigenen Dreck, da der Mann die Unterbringungen nicht reinigte. Es sollen in seiner Obhut einige Hunde sogar verstorben sein.

Zudem soll der Tierquäler im Jahr 2006 in der Tierpension einen Sexfilm mit den Hunden und einer Frau gedreht haben. 

Die Staatspolizei Bozen verhaftete den Tierquäler Anfang Oktober. Zu den Vorwürfen der Tierquälerei wird über den Tatbestand der Bedrohung, Betrug und der Annahme einer falschen Identität verhandelt werden. Die Haftstrafe des Tierquälers beträgt 3 Jahre, 8 Monate und 22 Tage hinter Gitter.

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube