Jagdhund beißt Besitzer | Rat Hund Tat
Jagdhund beißt Besitzer

Symbolbild

Jagdhund beißt Besitzer
29. September 2014

Ein Jäger aus Mariasdorf in Österreich wurde bei der Nachsuche von seinem Hund massiv gebissen. Die alarmierten Polizisten mussten das Tier töten.

Im Kreis Oberwart in Österreich suchte ein 61-jähriger Jäger mit seinem Hund ein durch einen Verkehrsunfall verletztes Reh. Bei der Nachsuche spürte der Hund, ein Jagdterrier, einen toten Hasen auf. Als der Jäger seinem Hund den Hasen abnehmen wollte, wurde er von seinem Hund attackiert und schwer verwundet. Er biss seinem Besitzer in die Hände, Beine und den Bauch.

In seiner Not band der Mann seinen Hund an einen Pfosten. Herbeigeeilte Passanten alarmierten die Polizei. Als die Beamten eintrafen, hielt der Jäger seinen Hund an den Hinterbeinen fest, um weitere Attacken abzuwehren. Der Jäger bat die Beamten, seinen Hund zu erschießen, was sie auch taten. Der Jäger musste im Krankenhaus behandelt werden.

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube