Jagdhunde im Einsatz getötet | Rat Hund Tat
Jagdhunde im Einsatz getötet

Jagdhunde im Einsatz getötet
20. Januar 2015

Trotz gelber Warnweste starben in Niederbayern zwei Jagdhunde im Einsatz. Die Polizei ermittelt.

Vor einigen Tagen brachen Jäger mit ihren Hunden zu einer Drückjagd in Untergriesbach, Niederbayern, auf. Während ca. ein Dutzend Hunde das Unterholz durchstöberten, hörten einige Jäger Schüsse abgelegen des Jagdgebietes.

Am Ende der Jagd fehlten zwei der Hunde. Sie trugen gelbe Warnwesten und Ortungshalsbänder. Die Tiere ausfindig zu machen gelang nur durch Einsatz aller Jäger, die gemeinsam das Waldgebiet absuchten. Schließlich fanden sie die Hunde – tot, unter Geäst verborgen, ohne Warnweste und Ortungsgerät am Hals.

Die Polizei ermittelt im Augenblick noch gegen einen Unbekannten. Doch laut Angaben habe sie bereits einen Verdächtigen ins Auge gefasst.

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube