John F. Kennedy Airport New York | Rat Hund Tat
John F. Kennedy Airport New York

John F. Kennedy Airport New York
24. Mai 2016

»The Ark« ist ein gigantisches Bauvorhaben der John F. Kennedy Airport Betreiber in New York. Ab Oktober 2016 soll es fertiggestellt sein.

Ein Um- und Neubauprojekt von gigantischen Ausmaßen läuft derzeit am JFK Airport in New York. Das Projekt »the Ark« (dt. die Arche) wurde von den Flughafenbetreibern im Jahr 2012 abgesegnet. Seitdem laufen die Bauarbeiten auf Hochtouren.

Das mittlerweile auf 50 Millionen Dollar Kosten gewachsene Projekt soll nach Fertigstellung Tieren aller Arten eine 24-Stunden Rundumversorgung auf Flügen und Zwischenstopps garantieren. Dafür wird ein eigenes Terminal errichtet, in dem Dienstleitungen zur Pflege, Gesundheit und Wellness angeboten werden, nebst einer Quarantänestation.

Geschäftsführer Dr. Aaron Perl begründet die Mehrkosten mit der speziellen Klimaanlage, die es erlaubt, eine weit gefächerte Bandbreite an Wildtieren und Exoten durch die Einfuhr zu schleusen. Zusätzlich bieten sie Mietplätze für andere Airlines an, beispielsweise der Air France.

Im Herbst diesen Jahres soll der Bau abgeschlossen sein. Dann können Hunde sich in einem knochenförmigen Pool abkühlen, edle Turnierpferde sich eine warme Dusche gönnen und  Katzen sich auf einem Abenteuerspielplatz austoben. Für Pinguine gibt es klimatisierte Bereiche ebenso wie für exotische Paradiesvögel. Doch auch an Rinder, Schweine, Schafe und Ziegen wurde gedacht.

Erste Nutzungsmöglichkeiten stehen bereits zur Verfügung. Ein Hundeklo der besonderen Art: zwischen Herrchens und Frauchens Toilettenbereich schaffte man eine Kunstrasenwiese inkl. rotem Hydranten, auf der sich die Vierbeiner erleichtern dürfen. Der Bereich ist abgegrenzt durch eine Glastür mit weißem Pfotenemblem, damit es zu keinen Verwechslungen kommt. Für die Beseitigung der Hinterlassenschaften sind die Hundebesitzer selbst verantwortlich. Kottüten und Wasserschlauch hängen bereit.

Ab August 2016 wird es für die Flughäfen der USA generell Pflicht sein, solche Lösestelle für Hunde anzubieten, da die Zahl der Reisenden mit Hund stark zugenommen hat. Neben New York finden Reisende an den Flughäfen von Dulles, Chicago O´Hare und Seattle Tacoma Hundetoiletten im Sicherheitsbereich.

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

  • Hunde artgerecht korrigieren

    Hunde artgerecht korrigieren

    Nahezu jeder Hund muss, im Laufe seines Zusammenlebens mit Sozialpartner Mensch, eines Tages einmal …

    mehr

  • Urlaub mit Hund

    Urlaub mit Hund

    Für berufstätige Menschen, deren Alltag die Aktivitäten mit ihrem Hund einschränkt, ist ein gemeinsa…

    mehr

  • Leckerlis

    Leckerlis

    Hunde lieben diese kleinen Leckerbissen. Es gibt sie in Form von Hundekuchen, Drops und Kauartikel. …

    mehr

  • Leinenführung

    Leinenführung

    Das wohl wichtigste Hilfsmittel im Leben von Menschen mit Hund sind Halsband und Leine.

    Einige Hunde…

    mehr

  • Revieren

    Revieren

    Nehmen Hunde beim Spaziergang die Nase kaum vom Boden und dazu gerne Gegenstände wie Holzstöcke o. Ä…

    mehr

  • Schutzhundeausbildung in der Kritik

    Schutzhundeausbildung in der Kritik

    Aggressionsjunkies nennt PD Dr. Udo Gansloßer die Hunde aus der Schutzhund-Ausbildung, die aus purer…

    mehr

  • Welpenerziehung

    Welpenerziehung

    Zieht ein Welpe neu bei einer Familie ein, beginnt mit dem Einzug die Erziehung. Eine sogenannte Ein…

    mehr

  • Lingua Canini

    Hunde-Erziehungsberatung

    Individuelle Beratung rund um den Hund durch Erziehung, Training, Kurse, Einzel- und Gruppenstunden, Workshops, Seminare, Themenabende.

    www.linguacanina.com

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube