Kater Eddie aus Lübeck greift Hundehalter an | Rat Hund Tat
Kater Eddie aus Lübeck greift Hundehalter an

Symbolbild

Kater Eddie aus Lübeck greift Hundehalter an
29. März 2017

Lübecker Hundehalter aufgepasst! Das Revier von Kater Eddie soll anscheinend frei von Hunden bleiben. Der elfjährige Kater greift unverhofft Hundehalter an.

Eine Katzenbesitzerin in Lübeck wird von der Polizei vorgeladen, weil ihr elf Jahre alter Kater Eddie einen Familienvater angriff. Der Familienvater brachte, in Begleitung seines Jack-Russel-Terriers, seine Tochter zur Kita. Plötzlich schoss der kräftige Kater von hinten heran und krallte sich in die Wade des Mannes. Reflexartig schüttelte der Mann sein Bein so heftig, dass Kater Eddie kurz losließ. Doch er griff direkt wieder an. Der Familienvater musste ärztlich versorgt werden, bestätigt die Polizei.

Von dem kräftigen Hauskater wurden bereits zwei andere Hundebesitzer attackiert und verletzt.

Die Katzenbesitzerin schenkt den Anschuldigungen nur wenig Glauben. Ihr Eddie würde vorbeigehenden Hunden nur »gelangweilt nachschauen«, sagt sie.

Eddies Frauchen erklärt die Angriffe mit: … Katzen liegen gerne unter den Autos. Kleinhunde können sie sehen und bellen sie an - dann fühlen sie sich bedroht. Da sollte der Besitzer den Hund einfach von der Leine lassen und nicht selbst gegen Katzen kämpfen«.

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube