Leinenpflicht für Hunde im Stadtgebiet Hof | Rat Hund Tat
Leinenpflicht für Hunde im Stadtgebiet Hof

Symbolbild

Leinenpflicht für Hunde im Stadtgebiet Hof
08. Februar 2017

In der Stadt Hof wurde ein toter Schwan in der Saale gefunden, der mit dem Vogelgrippe-Virus infiziert war.

Seit Montag dem 30. Januar 2017 ist im gesamten Stadtgebiet absolute Leinenpflicht für Hunde, Freilaufverbot für Katzen und die Jagd auf Federwild untersagt. Diese Anordnung gilt für das Sperrgebiet bisher auf unbestimmte Zeit. Geflügelhalter dürfen ihr Federvieh für die nächsten 21 Tage vorerst nicht ins Freie lassen.

Grund für diese Maßnahme ist der Fund eines toten Schwans in der Saale. Man fand den Schwan im Stadtteil Fabrikvorstadt. Er ist an dem Vogelgrippe-Virus H5N8 verstorben.

Der Vogelgrippe-Virus ist überaus ansteckend und wird durch freilaufende Tiere, die mit toten Tieren oder deren Ausscheidungen in Berührung kommen, verbreitet. Zur weiteren Vorsorge gilt in gesamt Bayern ein Verbot für Ausstellungen, Märkte oder andere Veranstaltungen, bei denen Federvieh präsentiert wird.

Bisher gilt der H5N8 Virus für Menschen als unbedenklich, so die Behörden.

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube