Mischlingsrüde Henry steckte fest | Rat Hund Tat
Mischlingsrüde Henry steckte fest

Mischlingsrüde Henry steckte fest
30. März 2017

Henry, ein Beagle-Jack-Russel-Mix Rüde, verfolgte vermutlich einer frischen Spur, als er in einem Fuchsbau verschwand. Problem war nur, er kam nicht mehr heraus.

In Königswinter, nahe dem Gut Heiderhof, verschwindet der Beagle-Jack-Russel Mischling Henry in einem Fuchsbau und bleibt prompt stecken.

Seine Besitzerin alarmiert die Feuerwehr, die kurze Zeit später mit einem Einsatztrupp von 30 Leuten anrückte.

Die Einsatzkräfte konnte Henry wohl hören, aber nicht sehen. Mit einer Kamera versuchte die Feuerwehr ein Bild von Henry zu bekommen, um ihn bei der Ausgrabung nicht zu gefährden, was jedoch nicht gelang.

Die Einsatzkräfte griffen zu Spaten und Schaufeln und begannen, den Fuchsbau freizulegen. Ein Mini-Bagger kam zum Einsatz und es wurden Bäume gefällt.

Stunden später konnte Julia Lübbers ihren Hund unversehrt in die Arme schließen.

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube