Ohrfeige mit Folgen | Rat Hund Tat
Ohrfeige mit Folgen

Ohrfeige mit Folgen
05. Juli 2016

In einem Einkaufscenter in Kaiserslautern ohrfeigte eine Hundebesitzerin eine Dame, weil diese sich zwischen Frauchen und Hund stellte.

Eine Dame beobachtete in einem Einkaufscenter in Kaiserslautern, wie eine 54 Jahre alte Frau versuchte, ihren Hund auf die Stufen einer Rolltreppe zu ziehen. Die Angst des Hundes war unübersehbar und so weigerte sich der Vierbeiner vehement gegen die Fahrt auf der Treppe.

Die Halterin wurde immer ungehaltener und zerrte schimpfend an der Leine. Dabei stürzte die Frau, wodurch ihr Hund gegen den Handlauf gedrückt wurde. Der wiederum zog die Leine ein, wodurch der daran hängende Hund fast erdrosselt wurde.

Die Dame, die das Szenario beobachtete, schritt kurzerhand ein und befreite den Vierbeiner gerade noch rechtzeitig von der Leine. Die tobende Halterin bewegte sich zwischenzeitlich wieder auf ihren Füßen. Sie machte ihren unschuldigen Hund für ihr Unglück verantwortlich, schrie auf ihn ein und schlug nach ihm.

Die Passantin verhinderte die Attacke und kassierte dafür eine schallende Ohrfeige. Sie erstattete Anzeige wegen Körperverletzung. Gegen die Halterin wird nun ermittelt.

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube