Polizei Bad Liebenzell und Calw suchen Jogger | Rat Hund Tat
Polizei Bad Liebenzell und Calw suchen Jogger

Polizei Bad Liebenzell und Calw suchen Jogger
13. Juni 2016

Ein unbekannter Jogger im Bereich Monbachtal macht Hundehaltern das Leben schwer. Bewaffnet mit Pfefferspray rückt er massiv gegen Hund und Halter vor.

Zwei Mal bereits attackierte ein Jogger Hundehalter und ihre Vierbeiner mit Pfefferspray. Beim ersten Mal, am Sonntagabend des 05. Juni 2016 gegen 18 Uhr, spazierte ein Mann mit seinem angeleinten Hund im Waldstück der Monbachstraße entlang. Der Jogger forderte den Hundebesitzer überflüssigerweise auf, seinen Hund anzuleinen. Direkt danach sprühte er mit dem Pfefferspray in deren Richtung. Darauf folgte ein Handgemenge, das mit einem Faustschlag ins Gesicht des Hundebesitzers endete. Der Jogger entkam unerkannt.

Die zweite Begebenheit ereignete sich am darauffolgenden Montagabend gegen 19 Uhr. Hund und Halter spazierten den Wanderweg nahe der Fußgängerbrücke im Monbachtal entlang. Wieder, diesmal ohne Vorwarnung, sprühte ein Jogger Pfefferspray in Richtung Mensch und Hund. Als der Hundebesitzer den Jogger ansprach, drückte dieser erneut auf die Flasche, zielgerichtet in das Gesicht des Hundehalters. Der Mann musste im Krankenhaus ärztlich versorgt werden.

Die Polizei geht davon aus, dass es sich um den gleichen Täter handelt. Der Mann ist zwischen 40 und 50 Jahre alt, etwa 1,80 cm groß, schlank und trägt eine Brille.

Die Polizeistationen Bad Liebenzell (Tel.: 07052 - 1333) oder Calw (Tel.: 07051 - 161-0) bitten Augenzeugen, sich unter den Telefonnummern zu melden.

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube