Rassehund günstig abzugeben | Rat Hund Tat
Rassehund günstig abzugeben

Symbolbild

Rassehund günstig abzugeben
30. November 2016

Menschen, die sich einen Rassehund kaufen möchten, greifen immer häufiger auf Internet Kleinanzeigen Portale zurück.

Im Internet werden haufenweise angeblich reinrassige Hunde für wenig Geld angeboten. Hundeinteressierte Menschen sehen oftmals nur den Preis und das Foto des Hundes. Sie informieren sich nur unzureichend über die Charaktereigenschaften der gewählten Hunderasse.

So erging es vermutlich auch einer Familie aus dem Kreise Herford. Sie kauft sich einen Rassehund, einen Shar Pei Rüden, der im Internet günstig angeboten wurde.

Der erworbene Rassehund griff bereits nach zwei Tagen die Tochter der Familie an. Der Vater entschied, der Hunde geht zurück. 

Doch so einfach machte der Shar Pei Rüde es seinem neuen Besitzer nicht. Um den schweren Hund in das Auto zu befördern, half ein Freund des Vaters. Der wurde kurzerhand auch gebissen. Nun bekam die Familie endgültig Angst vor ihren günstigen Rassehund aus dem Internet. Sie baten die Feuerwehr um Hilfe. Die Retter nahten, gut gepolstert, luden den Hund ein und brachten ihn ins Tierheim.

Das Tierheimpersonal des Herforder Tierheims war überhaupt nicht erfreut. Denn ihnen fehlt es an ausgebildeten Personal, die mit beißenden Hunden dieser Rasse umgehen können. Sie forderten einen Fachmann zur Begutachtung des Hundes an. Achim Rahe vom Pfotendorf Löhne erklärte dem Hundehalter, dass der sein Rassehund „therapierbar“ sei.

Der Hundehalter brachte den Shar Bei Rüden zu seinem Verkäufer zurück.

Ein Shar Pei ist eine seltene und alt eingesessene chinesische Hunderasse. Dieser Rassehund wurde überwiegend für die Bewachung von Hab und Gut chinesischer Bauern gezüchtet. Es ist ein überaus ursprünglicher Hund, der sich, ähnlich wie der Akita, nicht einfach den Befehlen seines Besitzers unterwirft.

Hätte sich die Familie vorher über diese Rasse informiert und überlegt, dass ein Rassehund niemals günstig abgegeben werden kann, hätten sie dem Hund, ihrer Tochter und dem Freund der Familie viel Leid ersparen können.

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube