Retrieverhündin sexuell missbraucht | Rat Hund Tat
Retrieverhündin sexuell missbraucht

Symbolbild

Retrieverhündin sexuell missbraucht
21. März 2014

In der thailändischen Provinz Nakhon Ratchasima sucht die Polizei nach einem Mann. Er wurde auf frischer Tat ertappt, als er sich an einer Golden Retrieverhündin verging, jedoch konnte er fliehen.

Die Golden Retrieverhündin Doro war noch sichtlich gezeichnet, als ihr Besitzer, der 36-jährige Herr Anuwat Saitong, mit ihr auf der Polizeistation in Chok Chai erschien. Sie wurde Opfer einer Vergewaltigung durch den 50 Jahre alten Nachbarn Ched Pholsak.

Herr Anuwat erstattete Anzeige gegen seinen Nachbarn. Zur Schilderung des Vorfalls gab er an, seine Tochter kam aufgeregt von draußen hereingelaufen. Sie erzählte, sie habe Doro schrecklich jaulen hören. Die Geräusche kämen aus dem Nachbarhaus. Er eilte dorthin. Da die Tür offen stand, lief er direkt auf das Jaulen zu, das aus dem Schlafzimmer des Nachbarn drang. Dort habe er Herrn Ched dabei erwischt, wie er Doro missbrauchte. Blitzschnell zog der Ertappte seine Hose hoch, stieß ihn aus dem Weg und rannte fort.

Die Hündin wurde in die örtliche Veterinärklinik überwiesen, um die Beweise zu sichern. Dort wurde dem Hundebesitzer erklärt, dass man zwar nach dem Täter suchen würde, sich jedoch eine Anzeige schwierig gestalte. Zoophilie sei in Thailand eine rechtliche Grauzone.

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube