Schäferhund Mischlinge ausgesetzt | Rat Hund Tat
Schäferhund Mischlinge ausgesetzt

Symbolbild

Schäferhund Mischlinge ausgesetzt
13. März 2017

In Düngenheim in der Eifel liefen vergangen Samstag Schäferhund Mischlinge entlang der Landstraße 98. Die Polizei fing die Hunde ein.

Für die Polizei Cochem gab es vergangen Samstag einen besonderen Einsatz. Mehrfach riefen Autofahrer in der Leitstelle an und meldeten zwei Schäferhunde an der Landstraße 98. Ein Einsatzteam rückte aus, mit dabei ein Polizeihundeführer aus Koblenz und die Rettungshundestaffel aus Lahnstein.

Das Einfangen der beiden Schäferhund Mischlinge gestaltete sich schwierig.

Die Hunde waren scheu und ließen sich nicht anfassen. Nach mehren Stunden gelang es dem Hundeführer aus Koblenz, die Schäferhund Mischlinge mit Futter so weit anzulocken, dass ein Fangstab angebracht werden konnte. Die Hunde kamen in Transportboxen und wurden in die Tierklinik nach Mayen gebracht. Beide Hunde sind total verwahrlost, unterernährt, haben Verletzungen und konnten kaum noch laufen.

Kurze Zeit später rief eine Bürgerin aus Düngenheim bei der Polizei an. In ihrem Garten standen zwei weitere Schäferhund Mischlinge, ebenfalls verwahrlost und scheu. Die Beamten brachten auch diese Hunde zur Erstversorgung in die Tierklinik.

Den Besitzer der Hunde konnte die Polizei bisher nicht ermitteln.

Die Beamten nehmen an, dass die Schäferhund Mischlinge bereits seit längerem frei in der Eifel unterwegs sind. Vermutlich kommen sie aus dem Ausland und wurden hier ausgesetzt.

Bürger, die Hinweise zu dem oder den Hundebesitzern haben, mögen sich bitte bei der Polizei Cochem melden.

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube