Seltene Wildkatze wird von einem Hund aufgezogen | Rat Hund Tat
Seltene Wildkatze wird von einem Hund aufgezogen

Seltene Wildkatze wird von einem Hund aufgezogen
23. Juni 2014

In einem russischen Zoo lehnt eine Leopardin ihr Junges ab. Eine Schäferhündin namens Piper kümmert sich nun um die junge Wildkatze.

Im Tierpark von Samara, einer russischen Stadt an der Wolga, lebt eine seltene Leopardenart, die Amurleoparden. Freilebend soll es nur noch ca. 50 Exemplare geben. Umso größer war die Freude, also vor zwei Monaten Nachwuchs das Licht der Welt erblickte.

Die Mutter der kleinen Amurleopardendame Olimpiada wollte jedoch die Versorgung ihres Jungen nicht übernehmen. Glücklicherweise gelang es, dass Schäferhündin Piper sich der kleinen Wildkatze annahm. Sie ist eine fürsorgliche Ziehmutter für Olimpiada.

Alexander Kusowenko vom Tierpark sagt: "Die kleine Amurleopardin Olimpiada gehört zu einer der seltensten Tierarten der Welt." Diese Leopardenart wird seit 1996 in der Roten Liste gefährdeter Arten der Weltnaturschutzunion IUCN (International Union for Conservation of Nature) als vom Aussterben bedroht geführt.

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube