Staatsanwaltschaft ermittelt weiter | Rat Hund Tat
Staatsanwaltschaft ermittelt weiter

Staatsanwaltschaft ermittelt weiter
12. Januar 2015

Die beiden Polizisten, die in Rüsselsheim zwei Hunde erschossen, sind gerichtlich entlastet. Doch die Ermittlungen sind noch nicht beendet.

Im September 2014 erschossen Polizisten zwei freilaufende American Staffordshire Terrier. Der Fall zog eine Welle von Protesten, Anzeigen, Demonstrationen und sogar persönliche Drohungen gegen die Beamten mit sich.

Die Staatsanwaltschaft Darmstadt stellte das Ermittlungsverfahren ein. Nachdem das Gericht zahlreiche Zeugenaussagen, Fotos und Videoaufnahmen auswertete, stand fest: »Nach Einschätzung der Staatsanwaltschaft war die Lage nicht mehr anders zu beherrschen, als dadurch, dass die Tiere getötet wurden.« Die 171 Strafanzeigen, wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz, der mit den Hundebesitzern sympathisierenden Bürger, erklärte die Anklagevertretung für unzulässig.

Dennoch laufen die Ermittlungen weiter. Denn die Beamten mussten sich im Internet einer wahren Hetzjagd stellen. Zurzeit untersuchen die Behörden 47 Fälle von Bedrohung, Beleidigung und Aufforderungen zu Straftaten.

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube