Tapfere Lucca bekam Medaille | Rat Hund Tat
Tapfere Lucca bekam Medaille

By Cpl. Jennifer Pirante (https://www.dvidshub.net/image/617347) [Public domain], via Wikimedia Commons

Tapfere Lucca bekam Medaille
10. Mai 2016

In London zeichnete eine Jury die Schäferhündin Lucca mit der »Dickin Medal« aus. Bei über 400 Erkundungen hat Lucca den Orden wahrhaft verdient.

Die »Dickin Medal« ist die höchste Auszeichnung für tierische Helden und gilt als Pendant zu dem »Victoria Cross« für britische Soldaten. Sie wird von der PDSA, der Wohltätigkeitsorganisation »People´s Dispensary for Sick Animals«, verliehen. Seit 1943 erhielten 67 Tiere diese Auszeichnung, davon 31 Hunde, 32 Botentauben des 2. Weltkriegs, drei Pferde und eine Katze.

Lucca, eine Belgien-Malinois Hündin, heute 12 Jahre alt, ist die erste Amerikanerin, die von einer britischen Jury mit der »Dickin Medal« geehrte wurde.

Sechs Jahre lang bei über 400 Patrouillen im Irak und in Afghanistan begleitete Lucca die Soldaten, geführt von Corporal Juan Rodriguez. Wenigstens 40 Funde von Sprengstoff, Munition und Rebellen spürte sie auf, wobei niemals ein Mensch verletzt wurde. Doch sie selbst hatte nicht so viel Glück. Bei einem Einsatz 2012 in Afghanistan löste sie einen selbstgebauten Sprengsatz aus. Dieser verletzte die Hündin schwer und sie verlor ihr linkes Vorderbein.

Rodriguez ließ es sich nicht nehmen, während der Operation und der gesamten Genesungszeit an Luccas Seite zu bleiben. »Sie hat mir so oft das Leben gerettet. Ich musste sichergehen, dass ich für sie da sein würde, wenn sie mich gebraucht hätte.« Bereits nach zehn Tagen konnte die tapfere Heldin wieder gehen, doch ihre Karriere war beendet.

Ihr Ausbilder Gunnery Sergeant Christopher Willingham, den sie in ihren beiden ersten Einsätzen im Irak begleitete, übernahm die Veteranin nach ihrer Rückkehr in die Heimat. Für ihn war sie vom ersten Anblick an etwas Besonderes. Er ist sehr stolz auf seine Hündin.

Inzwischen darf sie ihre Pensionierung im heimischen Wohnzimmer im Kreise der Familie genießen. Auf Trab hält sie derzeit nur der Familienzuwachs, ein Labradorwelpe, der in ihre Fußstapfen treten soll.

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube