Verräterisches Jaulen alarmierte wachsame Nachbarn | Rat Hund Tat
Verräterisches Jaulen alarmierte wachsame Nachbarn

Verräterisches Jaulen alarmierte wachsame Nachbarn
10. November 2014

Das Gejammer eines Hundes in der Nacht rief einen Polizeieinsatz auf den Plan. Dabei entdeckten die Zwickauer Beamten eine Cannabis-Plantage.

Gegen ein junges Paar aus dem Stadtteil Weißenborn in Zwickau wird derzeit wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Dass die Polizei die beiden überhaupt erwischte verdankt das Pärchen dem eignen Hund.

Am Wochenende ließ das Paar seinen Hund, vermutlich etwas zu lange, alleine zu Hause. Der Hund heulte und jammerte die Nacht durch. Die Nachbarn konnten nicht nur nicht schlafen, sie sorgten sich um den Hund und riefen die Polizei. Um für Ruhe zu sorgen, mussten sich die Beamten Zugang zur Wohnung verschaffen. Kaum das Innere betreten, trauten sie ihren Augen nicht. Die Hundehalter pflegten eine professionelle Cannabis-Plantage in ihren vier Wänden. Zahlreiche Pflanzen, Keimlinge, inklusive einer Anlage mit Pflanzenlicht und Belüftungsanlage wurden von der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt.

Das Paar mit dem ungewollten Drogenhund wird sich in den nächsten Tagen vor Gericht verantworten müssen.

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube