Veterinäramt beschlagnahmt Hunde | Rat Hund Tat
Veterinäramt beschlagnahmt Hunde

Symbolbild

Veterinäramt beschlagnahmt Hunde
31. Januar 2017

Im Kreis Steinfurt beschlagnahmt das Veterinäramt 63 Hunde aus einem Privathaushalt. Gegen die Besitzer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet.

In Emsdetten, Kreis Steinfurt NRW, kam es zu einem schockierenden Vorfall von »Animal Hording«. Eine Frau beherbergte 63 Hunde und zwölf Vögel in ihrem Einfamilienhaus. 

Die Besitzerin war augenscheinlich mit der Zahl der Tiere überfordert. 

Das zuständige Veterinäramt und Mitarbeiter des örtlichen Tierheims beschlagnahmten am vergangenen Dienstag alle Tiere. Im Haus war es verdreckt, der Hundekot lag überall herum und es stank nach Fäkalien.

Die Hunde, Yorkshire-Terrier, Chihuahua und Zwergspitze, sowie die Vögel, Wellensittiche und Zebrafinken, übernahm das Tierheim.

Der Frau droht neben einem Haltungsverbot und einem Bußgeldverfahren eine Anzeige wegen illegaler Hundezucht. Unter den beschlagnahmten Hunden befanden sich sechs Welpen führende Hündinnen.

Hundenachrichten

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube