Apportierübungen | Rat Hund Tat
Apportierübungen

Apportierübungen

In den folgenden Videos sind verschiedene Ideen zu Apportier-Übungen dargestellt.

Während der Übungen sind Mensch und Hund sehr aufeinander konzentriert.

Die Hunde halten sich genau an die Anweisungen ihrer Menschen. Je abwechslungsreicher die Übungen gestaltet werden, um so mehr Freude werden Mensch und Hund dabei haben.

Bei allen Übungen werden die Grundsignale konstant mit eingebaut, um diese zu festigen.

Apportieren aus der Dreieckssituation

Mensch, Hund und Beutel bilden beim Übungsaufbau ein Dreieck. Der Hund darf erst auf das Hand- und Wortsignal „Apport" zum Apportieren laufen. In dieser Übung wird der Beutel an bestimmte Stellen geworfen, was einen leicht erhöhten Schwierigkeitsgrad für den Hund bedeutet. Kann der Hund bei einem geworfenen Apportl nicht geduldig sitzen bleiben und warten, sollte der Beutel an die Position gelegt werden.

Dreieck-Situation mit Zwischensignal

Der Mensch wirft den Beutel nach vorne in Position, während der Hund daneben sitzen bleiben soll. Der Mensch löst sich vom Hund bis eine Dreieck-Situation eingenommen ist. Anschließend  wird der Hund zunächst herbeigeholt, bevor dieser zum Apport geschickt wird.
Ziel der Übung ist es, eine Objektorientierung auf das Apportl zu vermeiden.

Apportieren in Laufrichtung mit zwei Beuteln

Das Ziel der Übung ist zunächst die Beständigkeit des Hundes zu schulen. Er soll geduldig warten bis er ein Signal bekommt. Im zweiten Schritt soll eine Objektorientierung aufgehoben werden. Als Hilfsmittel hierfür dienen zwei Apportl. Der Hund soll lernen sich auf seinen Menschen zu konzentrieren, nicht auf die Apportln.

Zurück zu Lehrvideos

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Rat und Tat

Hundenachrichten

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube