Mondioring | Rat Hund Tat
Mondioring

Mondioring

Mondioring ist eine Variante des Schutzhundesports und zugleich eine Form des Mannschaftsports, da es nicht möglich ist diesen allein mit dem Hund auszuüben.

Mondioring besteht aus den Disziplinen Unterordnung, Sprünge und Schutzdienst. Die einzelnen Punkte beinhalten ihrerseits die unterschiedlichsten Übungen.

Übungen im Bereich Unterordnung sind etwa das Apportieren diverser Gegenstände, Futterverweigerung und Ablage trotz Ablenkung.
Die Disziplin Sprünge beinhaltet die Teilbereiche Steilwand/Palisade, Weitsprung und Hürde. Einer dieser Sprungformen wird im Vorfeld des Wettkampfs ausgewählt und muss unter Beachtung bestimmter Kommandos vom Hund ausgeführt werden.

Der Bereich des Schutzdienstes ist besonders ausgeprägt; dazu zählen unter anderem simulierte Angriffe (ohne Schläge), Gegenstands- und Führerverteidigung.

Auch diverse Hindernisse müssen im Verlauf der einzelnen Übungen überwunden werden. Kommandos und Signale sollten streng befolgt werden. Verstöße und inkorrekte Ausführungen führen zu Punkteabzug. Der Ablauf des Programms ist nicht vorgegeben und kann somit von Wettkampf zu Wettkampf stark variieren. Innerhalb eines Turniers gilt jedoch dieselbe Reihenfolge für alle Teilnehmer.

Zurück zu Hundesport

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Rat und Tat

Hundenachrichten

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube