Tierisch Lesenswertes | Rat Hund Tat
Tierisch Lesenswertes

Tierisch Lesenswertes

Hollywood Dogs

von Gareth Abbott und Catherine Britton

Viele der großen Stars aus den goldenen Jahren Hollywoods von etwa 1920 bis 1960 besaßen Hunde oder ließen sich aus Publicity-Gründen mit ihnen ablichten. Für dieses Buch wurden fast ausschließlich bisher unveröffentlichte Fotografien aus der John Kobal Foundation zusammengetragen, die das Herz eines jeden Hunde- und Filmliebhabers höher schlagen lassen und außerdem ein Wiedersehen mit vierbeinigen Filmhelden wie Lassie oder Rin Tin Tin ermöglichen.

Es würde Knochen vom Himmel regnen

von Sauanne Clothier

Wie wir mit dem Hund eine außergewöhnliche Beziehung aufbauen und eine lebenslange Verbindung eingehen können, zeigt uns Suzanne Clothier. Nur wenn die hundliche Wahnrhmung und Denkweise verstanden wurde, kann ein gerechtes und harmonisches Zusammenleben gestaltet werden. Denn Respekt kann nur aus Einsicht erwachsen, die eine wundervolle Partnerschaft zu schaffen vermag.

Der Affe und der Sushimeister

von Frans de Waal

Unser Blick sieht und inszeniert eine Menschenähnlichkeit der Tiere, die unvollkommen bleibt und uns darin des Unterschieds zwischen Mensch und Tier versichert. De Waals anschauliches und anekdotisches Buch zeigt die fundamentale Bedeutung, die dieser Unterschied für unser Selbstverständnis hat. Gleichzeitig löst er ihn auf, denn auch Tiere besitzen die Fähigkeit, zu lernen und Gelerntes weiterzugeben. Wie "anders" können wir sein, wenn auch die Tiere ihre Kulturen entwickeln und verändern?

Wolfsküsse: Mein Leben unter Wölfen

von Elli H. Radinger

Was bringt eine Rechtsanwältin dazu, ihr bisheriges abgesichertes Leben hinzuwerfen, um mit wilden Wölfen zu leben? Elli Radinger wagte es und begab sich auf eine lange Reise, getrieben von der Suche nach sich selbst und dem Glück eines Lebens in der Natur. Seit vielen Jahren lebt Radinger nun in unmittelbarer Nähe der als gefährlich geltenden, in Wahrheit jedoch höchst intelligenten und sozialen Tiere, nimmt an Forschungsprojekten teil und engagiert sich für Erhalt und Schutz wild lebender Wölfe.

Ihre berührende Geschichte ist die einer Frau, die konsequent ihrem Traum folgt und uns mit diesem Buch in die faszinierende Welt der wilden Wölfe entführt. „Seine handtellergroßen Pfoten landeten auf meinen Schultern. Ich hielt den Atem an – dann leckte er mir mit seiner rauen, heißen Zunge über das ganze Gesicht. Ich wurde von einem Wolf geküsst.“

Horse, Follow Closely

von GaWaNi Pony Boy

Eins sein mit dem Pferd ist der Traum vieler Reiter. Für die Indianer war er Realität. GaWaNi Pony Boy, von den Cherokee abstammend, lebt die Tradition und Kultur seiner indianischen Vorfahren. Sein Verständnis des Miteinanders von Mensch und Pferd ist mehr als die indianische Variante eines Pferdeflüsterers. Es ist die Konsequenz einer ganzheitlichen Weltanschauung, eines Lebens im Einklang mit der Natur.

GaWaNi Pony Boy beschreibt ein Leben, in dem das Pferd Reittier, unverzichtbarer Jagdhelfer und vor allem Kamerad, Geistesbruder und Lehrer war. Lesen und genießen Sie diesen Traum!

Zurück zu Literatur

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Rat und Tat

Hundenachrichten

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube