Recht und Pflicht | Rat Hund Tat
Recht und Pflicht

Recht und Pflicht

Das Thema Hund und Recht ist ein weitläufiges Gebiet. Auffällig ist dabei, dass weitaus mehr Aufwand betrieben wird gesetzliche Einschränkungen für Hunde zu erlassen als diese zu schützen.

Im Übrigen wird der Hund, außer im Tierschutzrecht, gesetzlich wie eine Sache behandelt, was sich z.B. beim Erwerb eines Hundes bemerkbar macht.

Ebenfalls auffällig ist der fehlende Zusammenhang der erlassenen Gesetze.

Die wenigsten davon werden zentral vom Bund geregelt, sondern sind Ländersache. Diese wiederum lassen den einzelnen Kommunen viel Entscheidungsspielraum, wie z. B. bei der Höhe der Hundesteuer, der Ahndung von Verstößen etc. Was also in einem Ort erlaubt ist, kann im nächsten verboten sein.

Hier erhalten Sie eine Übersicht über die Verteilung der Zuständigkeiten, können sich mit Begriffen wie Sachkundennachweis und Wesenstest vertraut machen und erfahren Näheres zum Thema Leinenpflicht, Hundekot, Tierschutz, Mietrecht, Haftung und Hundesteuer. Sie finden heraus unter welchen Umständen Sie beim Hundekauf „Sachmängel“ beanstanden können und weshalb ein Hund als „Fundsache“ gilt.

Alle hier aufgeführten Angaben sollen informieren und eine bessere Übersicht verschaffen. Für die Richtigkeit und Aktualität kann keine Haftung übernommen werden. Wenden Sie sich bei Bedarf an sachkundige Stellen.

Mehr zum Thema - Recht und Pflicht

Zurück zu Infos von A - Z

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Rat und Tat

Hundenachrichten

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube