Geräuschempfindlichkeit bei Hunden | Rat Hund Tat
Geräuschempfindlichkeit bei Hunden

Geräuschempfindlichkeit bei Hunden

So mancher Hund sucht fluchtartig das Weite, wenn es knallt, scheppert und donnert.

Laute Geräusche versetzen viele Hunde derart in Panik, dass sie einfach losrennen. Ganz gleich wohin, nur weg von hier ist ihre Devise. Reagiert der Hund bei lauten Geräuschen mit Fluchtverhalten, sollte er nur angeleint mit seinem Menschen durch die Natur streifen. Insbesondere bei Gewitter oder in der Jagdsaison.

Sensiblen Rassen mit einem ausgeprägten sozialen Rudelinstinkt wie beispielsweise der Border Collie sind prädestiniert für Geräuschempfindlichkeit.

Einige Hunde sind infolge eines Traumas geräuschempfindlich. Möglicherweise wurde bei ihnen, während der Entwicklungsphasen, mit Schreck auslösenden Hilfsmittel wie einer Rappeldose oder mit Wurfschellen gearbeitet.

Hunde, die aufgrund ihrer Geräuschempfindlichkeit mit Fluchtverhalten reagieren, hören den Rückruf ihres Menschen nicht. Ihr Angstzustand verhindert einen Blickkontakt zu ihrem Menschen und die Wahrnehmung seiner Signale.

Der Panikmodus der Hunde ist häufig auf Bewegung ausgelegt.

Hält der Mensch seinen Hund am Körper fest, kann es passieren, dass die Hunde nach der Hand des Besitzers schnappen.

Manche Hunde erstarren in Panik, sie bewegen sich überhaupt nicht und atmen nur ganz flach.

Diesen Hunden kann durch Holding, wobei der Mensch seinen Hund mit seinem Körper und den Armen umschließt, geholfen werden. Das Umschließen des Hundes durch den Menschen bringt Wärme, Nähe und Ruhe für den Hund.

Vorausgesetzt der Mensch ist entspannt, simuliert das Umschließen des Hundekörpers auch ein sogenanntes Thunder-Shirt. Bei dem Thunder-Shirt handelt es sich um einen engen anpassungsfähigen Body für den Hund.

Holding zur Beruhigung des Hundes

Holding zur Beruhigung des Hundes

Lösungsansatz

Möchte der Hundehalter seinem Hund helfen seine Geräuschempfindlichkeit zu überwinden, kann er mit unterschiedlichen Übungen den Hund auf Geräusche desensibilisieren. Bevor der Hundehalter mit einer Desensibilisierung beginnt, sollte das Vertrauensverhältnis von Hund zum Halter gesichert sein. Ohne Vertrauen des Hundes zu seinem Besitzer kann an der Problematik Geräuschempfindlichkeit nicht gearbeitet werden. 

Wir möchten an dieser Stelle keine konkreten Vorgehensweisen benennen, da die Übungen bei fehlerhafter Anwendung die Geräuschempfindlichkeit des Hundes verstärken kann.

Der Hundebesitzer kann vorbeugende Maßnahmen ergreifen, indem er beispielsweise den Wetterbericht beachtet. Bei sich ankündendem Gewitter, Blitz und Donner die Fenster verdunkeln. Beginnt das Gewitter und der Hund gerät in Panik, kann der Mensch sich in Kontakt zu seinem Hund legen. Ohne Worte, einfach bei ihm sein und ihn mit seinem Körper schützen, umschließen und Ruhe vermitteln. Deswegen hat der Hund zwar nicht weniger Angst, doch er ist nicht alleine mit seinem Problem.

Gleiches kann auch an Silvester, während der Null Uhr Knallerei getan werden. Die letzte Pipirunde deutlich vor Mitternacht gemacht, braucht der Hund nicht mehr vor die Tür, bis das „Schlimmste“ vorüber ist. Kurz bevor es losgeht mit der Knallerei, kann der Mensch seinem Hund einen hochwertigen Kauartikel anbieten, an dem er lange zu kauen hat. Sofern der Hund in der Lage ist zu kauen, baut er damit ein wenig Stress ab.

Sicherheit durch Körperkontakt

Sicherheit durch Körperkontakt

Für sehr geräuschempfindliche Hunde ist es wichtig zu spüren, dass ihr Mensch für sie da ist und sie schützen wird.

Keinesfalls sollte der Mensch mit beruhigenden Worten wie „ist ja alles gut“ auf seinen Hund einreden. Der Hund verknüpft die Worte mit lobender Bestätigung seines Handels. Der Mensch lobt ihn dafür, dass er Angst hat.

Besser wortlos vorgehen. Für seinen Hund da sein, ihn nicht alleine lassen mit seinem Problem, ihm Ruhe, Nähe und Wärme zu geben, hilft bereits vielen Hund, ihre Panik ein wenig zu kompensieren.

Hinweis

Auf eine medikamentöse Behandlung sollte nur in absoluten Ausnahmefällen zurückgegriffen werden. Medikamente lösen keine Probleme, sie reduzieren lediglich die Auswirkung des Problems. Denn einige der Medikamente, die zur Beruhigung gegeben werden, sind Neuroleptika oder Sedative. Diese Medikamente verhindern, dass der Hund seine Angst zeigen kann. Der Hund sieht nur entspannt aus. Er bekommt aber alles um sich herum genau mit, kann jedoch nicht reagieren.

Hunde, die bei der Silvester Knallerei in Panik geraten, können mithilfe von Bachblüten oder homöopathischen Mitteln beruhigt werden.

Um das passende Mittel für den Hund herauszufinden, sollte ein Tierheilpraktiker konsultiert werden. Es gibt zahlreiche homöopathische Präparate, die als beruhigend beschrieben werden, jedoch nicht bei jedem Hund gleich gut wirken. Ein Vorteil der beruhigenden Mittel aus der Homöopathie ist, dass diese Präparate nicht abhängig machen. Ein weiterer Vorteil ist, dass sie zeitnah eingesetzt werden können.

Bedenke

Eine Desensibilisierung auf Knall Geräusche und generelle Geräuschempfindlichkeit braucht Zeit und Kontinuität. Es bedarf viel Fingerspitzengefühl und Beobachtungsgabe, um genau erkennen zu können, wann wie viel und wie laut ein Geräusch eingesetzt werden darf oder kann.

Ungeübte Menschen sollten die Desensibilisierung bei Geräuschempfindlichkeit des Hundes nicht auf eigene Faust beginnen. Sie könnten ihrem Hund mehr schaden als helfen.

Eine professionelle Beratung von einem Hundetrainer oder Hunde Erziehungsberater wäre für die exakte Ausführung der Übungen und der Kontrolle des Verlaufs in Betracht zu ziehen.

Zurück zu Probleme und Lösungsansätze

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Rat und Tat

  • BARF

    BARF

    Biologisch artgerechte Rohfütterung

    Hunde sind Beutegreifer und zählen damit zu den Fleischfressern …

    mehr

  • Geräuschempfindlichkeit bei Hunden

    Geräuschempfindlichkeit bei Hunden

    So mancher Hund sucht fluchtartig das Weite, wenn es knallt, scheppert und donnert.

    Laute Geräusche …

    mehr

  • Freunde fürs Leben

    Freunde fürs Leben

    Aus Wissenschaft und Forschung ist längst bekannt, dass ein Zusammenleben oder die bloße Gesellschaf…

    mehr

  • Reizangel Training

    Reizangel Training - Fotos ©Lingua Canina

    Reizangel Training

    Hunde, deren Jagdinstinkt nicht beachtet wird, zeigen oftmals unerwünschtes bzw. unkontrollierbares …

    mehr

  • Revieren

    Revieren

    Nehmen Hunde beim Spaziergang die Nase kaum vom Boden und dazu gerne Gegenstände wie Holzstöcke o. Ä…

    mehr

  • Hundeerziehung

    Hundeerziehung

    Diese Rubrik beschäftigt sich mit den Aspekten der Hundeerziehung aus menschlicher Sicht.

    Obgleich d…

    mehr

  • Abschalt-Training

    Abschalt-Training

    Eine Vielzahl von Hunden zeigen bereits beim Verlassen des Hauses eine extreme Aufregung. Sie lassen…

    mehr

  • Lingua Canini

    Hunde-Erziehungsberatung

    Individuelle Beratung rund um den Hund durch Erziehung, Training, Kurse, Einzel- und Gruppenstunden, Workshops, Seminare, Themenabende.

    www.linguacanina.com

Hundenachrichten

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube