Rassenkunde | Rat Hund Tat
Rassenkunde

Rassenkunde

Es existieren mehr als 340 anerkannte Hunderassen weltweit.

Diese Zahl ist jedoch nicht statisch, da es immer wieder zu neuen Züchtungen kommt. Auch sind manche Rassen mangels Züchtung wieder ausgestorben. Vor mindestens 5000 Jahren kam es zu den ersten Zuchtwahlen.
Das bedeutet, dass bestimmte wilde Hunde- und Wolfsarten vom Menschen versorgt, gekreuzt und gezüchtet wurden.

Es kam somit zu einer vom Menschen bewirkten Selektion.

Während die meisten Rassen zu Beginn für bestimmte Arbeitszwecke gezüchtet wurden, unterstehen die Zuchtkriterien heute den großen Hundeverbänden, zum Beispiel der Fédération Cynologique Internationale (FCI). Als Konsequenz daraus ist heute beobachtbar, dass die heute existierenden Hunderassen oft kaum noch ihren Vorfahren ähneln.

Es wird ersichtlich, dass das Genmaterial des Hundes eine hohe Elastizität aufweist. Da der Genpool des Hundes so viele Möglichkeiten für Variationen bietet, kann es überhaupt zu einer Züchtung von so vielen unterschiedlichen Rassen kommen.

Die Einteilung der Rassen ist relativ willkürlich, da es hier die unterschiedlichsten Einteilungsmerkmale und Klassifikationen gibt.

Beispiele hierfür sind Einsatzmöglichkeiten, Herkunftsländer oder aber auch die Anatomie der jeweiligen Rassen. Die Charaktereigenschaften sind dabei ein sehr schlechtes Kriterium, da manche Verhaltensweisen zwar innerhalb bestimmter Hunderassen gehäuft auftreten, aber sehr stark von der Erziehung und Lebensumgebung des Hundes abhängen. Besonders wichtig hierfür ist die Prägungs- und Sozialisierungsphase innerhalb der Hundeentwicklung.

Mehr zum Thema - Rassenkunde

Zurück zu Home

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Rat und Tat

  • Bundesweite Leitstelle für Tierrettung

    Originalfotos des Vereins

    Bundesweite Leitstelle für Tierrettung

    Verletzt sich der Hund bei einem Spaziergang so heftig, dass er nicht mehr laufen kann, muss er getr…

    mehr

  • Lernprozesse

    Lernprozesse

    Überaus einfach erklärt soll der Hund bei einem Lernprozess eine Verbindung von einem Sinneseindruck…

    mehr

  • Reizangel Training

    Reizangel Training - Fotos ©Lingua Canina

    Reizangel Training

    Hunde, deren Jagdinstinkt nicht beachtet wird, zeigen oftmals unerwünschtes bzw. unkontrollierbares …

    mehr

  • Der Welpen-Wahnsinn

    Der Welpen-Wahnsinn

    Einen Welpen sein eigen nennen zu dürfen, ist ein wundervolles und aufregendes Erlebnis.

    Für eine i…

    mehr

  • Menschengewöhnung

    Menschengewöhnung

    Es gibt eine ganze Menge Hunde, die fremden Menschen gegenüber distanzlos, ängstlich, skeptisch oder…

    mehr

  • Urlaub mit Hund

    Urlaub mit Hund

    Für berufstätige Menschen, deren Alltag die Aktivitäten mit ihrem Hund einschränkt, ist ein gemeinsa…

    mehr

  • Wenn Obrigkeiten ihre Macht ausspielen

    Quelle: Hajo Czirske, 1. Vors. ProHunde

    Wenn Obrigkeiten ihre Macht ausspielen

    Das Thema um den §11 Abs. 1 Nr 8f des Tierschutzgesetzes bleibt weiterhin aktuell. Wir berichteten b…

    mehr

  • Lingua Canini

    Hunde-Erziehungsberatung

    Individuelle Beratung rund um den Hund durch Erziehung, Training, Kurse, Einzel- und Gruppenstunden, Workshops, Seminare, Themenabende.

    www.linguacanina.com

Hundenachrichten

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube