Chihuahua | Rat Hund Tat
Chihuahua

Chihuahua

Der Chihuahua ist eine von der FCI anerkannte mexikanische Hunderasse. Er ist die kleinste Hunderasse der Welt.

Mitte des 19. Jahrhunderts begannen die Bauern der Provinz Chihuahua ihre kleinen Hunde verstärkt an Touristen zu verkaufen. Über die Vereinigten Staaten kamen diese dann nach Europa, verbreiteten sich bis heute stark. Die Verbreitung des Chihuahuas verdanken wir nicht zuletzt Popstars, die sich mit der kleinen Rassen in Taschen sitzend gerne fotografieren lassen.

Der Chihuahua hat einen sogenannten Apfelkopf und einen ausgeprägten Stop mit kurzem, manchmal etwas zugespitztem Fang. Typisch sind große, im Winkel von 45° abstehende Ohren. Der trotz seiner Kleinheit kompakte Körper ist etwas länger als hoch und steht auf nicht zu feinen, gut bemuskelten und geraden Läufen. Der Standard erlaubt alle Farben: von rein weiß, über weißlich mit cremefarbenen Abzeichen, dreifarbig und andere, bis hin zu rein schwarz. Haarvarianten lang sind glatt oder leicht gewellt und kurz sind weich und glänzend.

Chihuahua Besitzer sollten bei Welpen darauf achten, dass sich die Fontanelle auf der Schädeldecke nach Wachstumsende geschlossen hat.

Bei einigen Hunden bleibt die Fontanelle offen, was lebensgefährlich für den Chihuahua sein kann. Daher sollte immer ein Tierarzt zu Rate gezogen werden.

Zurück zu Beliebte Hunderassen

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Rat und Tat

Hundenachrichten

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube