Gesellschaftshunde | Rat Hund Tat
Gesellschaftshunde

Gesellschaftshunde

Kleiner Kopf, Stupsnase und Knopfaugen... die Gesellschaftshunde erfüllen das Kindchenschema in Perfektion. Im Kleinformat  geboren genießen die Hunde dieser Gruppe ein Luxusleben als Sozialpartner des Menschen.

Schon zu historischen Zeiten wärmten sie die Adelsfrauen in den zügigen Palästen und dienten den Perückenträger als Floh- und Läuse-Magnet.  Im Tibet wurden sie verehrt, in Asien galten sie als Palastschmuck, den Seefahrer dienten sie als Gastgeschenke und so verbreiteten sich über die ganze Welt.

Die Hunde mit dem sonnigen Gemüt besitzen einen ausgesprochen großen Charakter. Ihre Instinktbereiche sind ebenso ausgeprägt, wie bei allen anderen Rassen auch. Denn auch sie, obwohl sie so klein sind, entspringen fast alle dem gleichen Genpool wie die großen Hunderassen.

Bei der selektiven Zucht geht es dem Menschen weniger um die Anpassung der Instinktbereiche, sondern vielmehr um die Optik der Hunde. Gezüchtet wird, was dem Menschen gefällt.

Mehr zum Thema - Gesellschaftshunde

Zurück zu Rassehunde Beschreibung

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Rat und Tat

Hundenachrichten

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube