Holistic Animal Resort e.V. | Rat Hund Tat
Holistic Animal Resort e.V.

Holistic Animal Resort e.V.

Der Holistic Animal Resort e.V. ist eine junge Organisation, die sich mit der artgerechten Haltung von Pferden und Nutztieren beschäftigt.

»Holistic« (engl. ganzheitlich), so sagt die 1. Vorsitzende Frau Sabine Kreil, ist ein Attribut, der im Umgang mit Lebewesen niemals fehlen darf. Wird die ganzheitliche Betrachtung außer Acht gelassen, kann es für das Tier niemals zu etwas Guten führen.

Und Sabine weiß, wovon sie spricht. Denn sie ist mit dem Thema Tierschutz schon über 30 Jahre beschäftigt. Gemeinsam mit Gleichgesinnten gründete bereits mehrere Vereine, die sich dem Schutz von Hunden verpflichteten. Bis heute ruht ihr Interesse und Wunsch nach Schutz und Hilfe für bedürftige Tiere etwas Positives zu erwirken nicht.

Als Tierheilpraktikerin wurde sie täglich mit zu bemitleidenden Pferden, aber auch Rindern, Schafen, Kaninchen und Geflügel konfrontiert. Bei vielen Tieren hatten die schlechte Haltung und ein nicht artgerechter Umgang für Verhaltensauffälligkeiten gesorgt.

Vor allem Pferde, so sagt sie, leiden leise.

Doch ist das Maß voll, können die großen Tiere für Menschen gefährlich werden. Dann lassen sie sich nicht mehr anfassen, auch nicht oder erst recht nicht von ihren Besitzern. Diese Tiere brauchen eine neue Unterbringung und Zeit, Vertrauen aufzubauen.

Sabine Kreil und ihre Kollegin Christina Jahnke arbeiten seit zwanzig Jahren mit Resozialisierungsprogrammen für verschiedene Tierarten. Und genau das brachte den Stein ins Rollen und so entstand der Verein Holistic Animal Resort. Auf der Suche nach Obhutsplätzen für verstörte und ungeliebte Tiere blieb sie oft erfolglos. Daran wollten die Frauen etwas ändern. Unterstützt von weiteren Pferdefreunden ließen sie sich im Jahr 2012 als offizieller Verein in Ehringshausen-Niederlemp, Kreis Wetzlar in Hessen, nieder.

Die bewundernswerte Art des Tierschutzes macht diesen Verein so sympathisch und die Ergebnisse sprechen für sich.

Pferde, die bereits mit Menschen abgeschlossen hatten und auf dem Weg zum Metzger waren, bekommen hier die Chance, sich gesellschaftlich zu erneuern. Dafür räumt ihnen der Verein die Zeit ein, die das Tier braucht - mit Erfolg. Alles in allem ist die Arbeit immer mit Kosten verbunden. Auf der Internetseite des Vereins finden Interessenten die Rubrik »Wir suchen«. Von Weidezäunen über Futter braucht der Verein natürlich auch Spendengelder und »Kleinkram«, wie es dort zu lesen ist.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Facebook Seite des Vereins.

Zurück zu Organisationen

Diese Seite teilen

  • Facebook

  • Twitter

  • google+

Rat und Tat

Hundenachrichten

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube