Urlaub mit Hund

Urlaub mit Hund

Für berufstätige Menschen, deren Alltag die Aktivitäten mit ihrem Hund einschränkt, ist ein gemeinsamer Urlaub mit Hund besonders wertvoll.

Bevor es tatsächlich auf Reisen geht, sollten sich Hundehalter über die örtlichen Begebenheiten und allerlei mehr genau Informieren. Nicht überall sind Hunde (noch) willkommen und nicht jeder Urlaubsort ist Hunde geeignet. Waren Hotels, Campingplätze oder Ferienhäuser im vergangenen Jahr noch Hunde freundlich eingestellt, kann sich das im aktuellen Jahr verändert haben.

Um für Mensch und Hund gleichermaßen einen Erholungswert zu erzielen, sollten Hunde keinem Kontrastprogramm zu seinem Alltagsleben ausgesetzt werden.

Nur selten genießen Hunde, deren Alltagsleben auf dem Land stattfindet, Städtereisen. Sie sind mit den zahlreichen Eindrücken gänzlich überfordert.

Welpen sollten sich zunächst in ihrem zukünftigen Leben eingewöhnen dürfen, bevor sie mit ihren neuen Menschen auf Reisen gehen. Fremde Menschen, die die neuen Hundebesitzer für den Welpen sind und ein weiterer Ortswechsel kann einem sensiblen Welpen zusetzen.

Bei Urlaubszielen im Ausland gibt es Einreisebestimmungen.

Erforderliche Impfungen, Maulkorbpflicht, Leinenpflicht, Einreise- oder Durchreiseverbot für bestimmte Rassen, variieren bei unseren Nachbarländern. Aktuelle Bestimmungen erhalten Sie auf den jeweiligen Internetseiten der Länder und beim auswärtigen Amt Deutschland.

Strandurlauber sollten bedenken, dass nur wenige Urlaubsorte in der Hauptsaison Hunde am Strand erlauben. In der Schulferienzeit sind die Strände mit Familien und Kinder gefüllt, was Hunde zudem überanstrengen kann, wenn dort getobt wird.

Mittlerweile gibt es zahlreiche Ferienhaus Anbieter im Internet, auf deren Seiten man direkt nachlesen kann, ob ein Hund im ausgewählten Domizil erlaubt ist.

Ferienhäuser und -wohnungen sind eine fremde Umgebung für einen Hund.

Es ist also nicht gesagt, dass der Hund das Alleinbleibend in dem Domizil verkraftet, auch wenn er es zuhause sehr gut kann. Ist der Hund an eine Bench gewöhnt und fühlt sich darin sicher, kann ihm eine Reisebench auch im Urlaub diese Sicherheit bieten.

Bei der Reise im Auto ist ein sicherer Transport des Hundes vorgeschrieben. Ebenso sollte an Notfallmedikamente, Hundefutter, eine tierärztliche Versorgung vor Ort für Notfälle und vieles mehr vor dem Urlaub mit Hund gedacht werden.

Mehr zum Thema - Urlaub mit Hund

Zurück zu Familie und Hund

Rat und Tat

  • Ein Waldspaziergang als Konzentrationsübung

    Ein Waldspaziergang als Konzentrationsübung

    Ein Waldspaziergang kann für Mensch und Hund zu einem echten Erlebnis werden. Der Wald bietet vielfä…

    mehr

  • Secondhand Hunde

    Secondhand Hunde

    Für Menschen, die einem Hund ein neues Zuhause bieten möchten, könnte ein Hund aus zweiter Hand idea…

    mehr

  • Dackel

    Dackel

    Teckel, Dachshund oder auch einfach Dackel. Er ist, und bleibt vermutlich auch, eine der beliebteste…

    mehr

  • Hundegesundheit

    Hundegesundheit

    Die Gesundheit und das Wohlbefinden des Hundes stehen an erster Stelle, denn nur wenn es Ihrem Hund …

    mehr

  • Beagle

    Beagle

    Der Beagle gewinnt immer mehr Ansehen in der Bevölkerung. So richtig wohl fühlt sich ein Beagle aber…

    mehr

  • Treibball

    Treibball

    Treibball ist eine Beschäftigung mit dem Ball, bei der der Hund seinem Hüteverhalten genüge tun darf…

    mehr

  • Nonverbale Signale

    Nonverbale Signale

    Die intraspezifische Kommunikation von Hunden wird durch Körpersprache, in seiner ganzen Komplexität…

    mehr

  • Lingua Canini

    Hunde-Erziehungsberatung

    Individuelle Beratung rund um den Hund durch Erziehung, Training, Kurse, Einzel- und Gruppenstunden, Workshops, Seminare, Themenabende.

    www.linguacanina.com

Hundenachrichten

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube