Sexualzyklus und Läufigkeit

Sexualzyklus und Läufigkeit

Unter dem Geschlechtszyklus versteht man eine wiederkehrende Veränderung der weiblichen Geschlechtsorgane und des Hormonspiegels.

Der Zyklus der Hündin dauert etwa 31 Wochen und wird lediglich durch Trächtigkeit und Krankheit unterbrochen. Man kann den Zyklus in 4 Phasen einteilen: Proöstrus, Östrus, Metöstrus und Diöstrus.

Der Proöstrus wird auch als Vorbrunst bezeichnet. Bei der Hündin wachsen nun meist mehrere Follikel (kugelige Eibläschen der Eizellen) im Eierstock. Die Schleimhaut der Gebärmutter verdickt sich und die sich darin befindenden Drüsen vergrößern sich. Bei Hündinnen fällt zusätzlich eine Auswanderung der roten Blutkörperchen auf, die zu einem blutigen Scheidenausfluss führt.

Während der Phase des Östrus, Brunst oder auch als Läufigkeit bezeichnet, entstehen im Eierstock sprungreife Follikel und kurz darauf kommt es zum Eisprung (Ovulation), während die Schleimhaut der Gebärmutter weiterhin wächst.

Bei den Hündinnen ist nun eine stark durchblutete, verdickte und folglich gerötete Klitoris erkennbar.
Die vorletzte Zyklenphase ist die Metöstrusphase, die auch  Nachbrunst genannt wird. Nun klingen die Symptome der Brunst langsam ab und im Eierstock platzen die Follikel und die reifen Eizellen treten aus. Die Gelbkörper, die Hüllen der geplatzten Follikel, produzieren nun zunehmend Progesteron, das zu einer starken Sekretbildung durch die voll ausgebildeten Gebärmutterdrüsen führt.

Mit dem Diöstrus (Zwischenbrunst) schließt sich nun der Kreis des Sexualzyklus der Hündin. Die Gelbkörper sind nun voll entwickelt, bilden sich aber bei fehlender Befruchtung zurück. Diese Auflösung  wird durch das Geschlechtshormon Prostaglandin F2α gesteuert. Falls nun keine Trächtigkeit einsetzt, kommt es zu einer Rückbildung von den Gebärmutterdrüsen und der Schleimhaut und die Regelblutung setzt ein.

Zurück zu Fortpflanzung

Rat und Tat

  • Vom Wolf zum Hund

    Vom Wolf zum Hund

    Vor etwa 2 Millionen Jahren entstand die Familie der Caniden (lat. Hund), aus welcher nach und nach …

    mehr

  • Hunde aus dem Ausland

    Hunde aus dem Ausland

    Die Hundehaltung in anderen Ländern entsprechen nur selten unserer Anschauung. Ob ein Hund dankbar f…

    mehr

  • Dominanter Hund

    Dominanter Hund

    Im Verhaltensrepertoire der Hunde ist Dominanz durchaus vorhanden, ebenso wie Submissivität. Jedoch …

    mehr

  • Unerwünschtes Jagdverhalten

    Unerwünschtes Jagdverhalten

    Zunächst einmal: Alle Hunde sind Jäger, denn für einen Karnivoren ist es biologisch, jagen zu gehen.…

    mehr

  • Gassi-Gang bei Dunkelheit

    Gassi-Gang bei Dunkelheit

    Je später im Jahr umso mehr Dunkelheit beherrscht den Tag. Ob früh morgens oder am Abend, die Hundeh…

    mehr

  • Reizangel Training

    Reizangel Training - Fotos ©Lingua Canina

    Reizangel Training

    Hunde, deren Jagdinstinkt nicht beachtet wird, zeigen oftmals unerwünschtes bzw. unkontrollierbares …

    mehr

  • Suchspiele mit Gerüchen

    Suchspiele mit Gerüchen

    Mit Hilfe unterschiedlicher Geruchsstoffe kann das Training des Hundes abwechslungsreich und spannen…

    mehr

  • Lingua Canini

    Hunde-Erziehungsberatung

    Individuelle Beratung rund um den Hund durch Erziehung, Training, Kurse, Einzel- und Gruppenstunden, Workshops, Seminare, Themenabende.

    www.linguacanina.com

Hundenachrichten

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube